Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

News für Journalisten
zu den Themen Gesundheit und Integrative Medizin

  • Sie sind Journalist und recherchieren für einen Artikel oder Beitrag zu einem Gesundheitsthema und möchten sich über die aktuelle Studienlage informieren?

  • Sie möchten den Stand der Forschung zu einem komplementärmedizinischen Verfahren bei einer Indikation erfahren?

  • Sie suchen Mediziner als Interviewpartner oder O-Töne von Forschungsleitern?

Vermittlung von Experten

Wir bieten Ihnen Einsicht in Studien und stellen den Kontakt zu Experten her.
Rufen Sie uns an unter:

+49-201-56305-61

Offizielle Presseinformationen der Carstens-Stiftung erhalten

Aufnahme in unseren Presseverteiler

Ein Rezensionsexemplar anfordern

Verwendung unserer Beiträge und Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie auf unsere Beiträge verweisen oder diese übernehmen – wir bitten lediglich um Nennung der Quelle.

Bitte geben Sie an:
© Carstens-Stiftung, Quelle: carstens-stiftung.de

Download des Logos
Dateiformat: .jpg
Auflösung: 300 dpi

Download

Download des Logos mit Claim
Dateiformat: .jpg
Auflösung: 300 dpi

Download

Presseschau Naturheilkunde und Komplementärmedizin

Wir beobachten für Sie die aktuellen Nachrichten und beleuchten Naturheilkunde und Komplementärmedizin von allen Seiten. Monat für Monat finden Sie hier ausgewählte Beiträge aus Print, Internet, Hörfunk und Fernsehen:

Galileo TV | 25.10.2020
Interview
Was hinter der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) steckt und wie sie wirken soll.
Galileo TV im Interview mit Prof. Dr. Gustav Dobos. → lesen

Bayrisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege | 21.10.2020
Pressemitteilung
Bayerns Gesundheitssekretär setzt sich für die Stärkung der Integrativen Medizin ein, es wird ein eigenes Referat für die Integrative Medizin etabliert.→ lesen

InFranken | 08.10.2020
Naturheilkunde: Das Wundermittel Knoblauch
Die Wirkung und Verwendung des Knoblauchs in der Naturheilkunde wird in diesem Artikel thematisiert. → lesen

fitforfun | 03.11.2020
Schmerzfrei: Ist die Natur wirksamer als Schmerzmittel?
Im Interview weist Prof. Andreas Michalsen auf komplementärmedizinische Möglichkeiten der Schmerzbehandlung hin. Neben einer gesunden Ernährung, die Grundlage der naturheilkundlichen Interventionen ist, wird beispielsweise der Einsatz von Pfefferminzöl bei Kopfschmerzen thematisiert, statt direkt zu synthetischen Schmerzmitteln wie Ibuprofen zu greifen. → lesen

Apotheke ADHOC | 03.11.2020
Zusatzbezeichnung Homöopathie: Ärztin verklagt ihre Kammer
Die Gynäkologin Samira Mohamed klagt gegen die Abschaffung der Zusatzbezeichnung Homöopathie in Brandenburg. Der Anwalt Detlef Borrmann reichte Klage beim Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg gegen die Abschaffung der Zusatzbezeichnung Homöopathie ein. → lesen

scinexx.de | 04.11.2020
Hilft ein Naturstoff gegen Alzheimer?
Forschungsergebnisse aus in vitro- und in vivo-Experimenten verweisen auf einen möglichen Einsatz von Rhizolutin (Naturstoff aus Ginsengwurzeln) bei Alzheimer-Erkrankungen hin, um Plagueablagerungen zu bekäpfen. Die Ergebnisse aus den Experimenten der Grundlagenforschung haben sich erst noch in der klinischen Forschung an Patienten zu bewähren, da die Übertragung der Ergebnisse von Tierexperimenten auf den menschlichen Organismus schwierig ist. → lesen

idw (Informationsdienst der Wissenschaft) | 06.11.2020
Konventionelle und komplementäre Medizin auf wissenschaftlicher Basis vereinigen
Die Initiative „Komplementäre und Integrative Gesundheitsversorgung in Baden-Württemberg (KIG BaWü)“ ist ein Zusammenschluss aus Forschern und Ärzten, die im Rahmen eines interdisziplinären Ansatzes Komplementärmedizin und konventionelle Medizin verbinden. Die Verbesserung der Lebensqualität onkologischer Patienten sowie die Behandlung diverser chronischer Krankheiten stehen in den Forschungsprojekten, die sich von Grundlagenwissenschaft über klinische Forschung bis hin zur Versorgungsforschung erstrecken, im Mittelpunkt. Das Projekt wird über 22 Monate mit 1,16 Millionen Euro vom Land Baden-Württemberg gefördert. → lesen

Gesundheit adhoc | 11.11.2020
Experteninterview: Die Mistel in der Krebsbehandlung
Dr. Doreen Jaenichen im Interview über die integrative Onkologie: Die Misteltherapie verbessert die Lebensqualiät der Patienten und wirkt unterstützend
auf das Immunsystem. Dr. Jaenichen weist daruf hin, dass sich über 80% der Krebspatienten einen integrativen Ansatz in der Krebsbehandlung wünschen. → lesen

Hufelandgesellschaft | 18.11.2020
Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin
Christian Kessler und seine Arbeitsgruppe sind 2020 mit dem Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin ausgezeichnet worden. In der prämierten Studie wird aufgezeigt, dass eine maßgeschneiderte Ayurveda-Therapie bei Kniegelenksarthrose im Vergleich zur konventionellen Leitlinien-Therapie nachhaltig wirksam ist. → lesen

Deutsches Ärzteblatt | 18.11.2020
Psilocybin: Psychedelische Droge lindert in Studie schwere Depressionen
In einer Proof-of-Concept Studie wurde der Einsatz von Psilocybin bei Patienten mit schweren Depressionen erprobt. Psilocybin zeigte eine signifikante antidepressive Wirkung, die auch noch 4 Wochen nach Einnahme nachgewiesen werden konnte. Größere Studien werden gefordert, da die Wirksamkeit der psychoaktiven Substanz lediglich an 24 Probanden getestet wurde. → lesen

MDR Aktuell | 20.11.2020
Mit Naturheilkunde gegen entzündete Sehnen
Verschiedene Wickel können bei Sehnenentzündungen Linderung verschaffen: Eine kühlende Wickel sollte bei akuten Entzündungen eingesetzt werden, während wärmende Wickel bei chronischen Schmerzen helfen. → lesen

Presseportal | 20.11.2020
Reizdarm: Wie ein neuer Speiseplan helfen kann
Eine therapeutisch begleitete Ernährungsumstellung beim Reizdarmsyndrom wird von Prof. Dr. Jost Langhorst als Lebensstilintervention empfohlen. Der Verzicht auf Weizen und Gluten sowie das Führen eines Ernährungstagebuchs, um weitere Lebensmittel auszuschließen, die das Reizdarmsyndrom verschlimmern, stehen hierbei im Mittelpunkt. → lesen

Apotheke adhoc | 26.11.2020
Dr. Hevert-Preis 2020: Stressreduktion durch Eigeninitiative verbessert Krankheitsverlauf von Morbus Krohn
Kann man den Verlauf einer Krankheit durch Eigeninitiative beeinflussen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die diesjährige Preisträgerin des Dr. Wolfgang Hevert-Preises
in ihrer Studie zu Morbus-Crohn. Nina Bauer ist Doktorandin an der Klinik für Integrative Medizin und Naturheilkunde der Universität Bamberg. → lesen

Focus Online | 01.12.2020
Corona-Einsamkeit macht krank: Mediziner entwickelt 8-Wochen-Glücksprogramm
Prof. Dr. Dobos stellt in einem Interview sein neues Buch "Die gestresste Seele" vor und geht auf die verschiedenen Maßnahmen aus der Integrativen Medizin ein, auch in herausfordernden Situationen, psychisch und physisch gesund zu bleiben. → lesen


Stuttgarter Nachrichten | 23.12.2020
Nadelstiche für mehr Gesundheit
Die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin werden aufgezeigt, wobei auf die jahrtausendealte Tradition dieses
Medizinsystems Bezug genommen wird. Der Einsatz von Kräutermischungen aus der TCM bei COVID-19 Erkrankungen wird kurz thematisiert. → lesen

Bunte | 24.12.2020
Ein positiveres Lebensgefühl durch die chinesische Organuhr: So klappt's
Hier wird unter Bezugnahme auf unseren Artikel "Die chinesische Organuhr" die Tageseinteilung der Traditionellen Chinesischen Medizin mit Bezug zu den Organen und Tipps zur richtigen Ernährung dargestellt. → lesen

Bellevue NZZ I 01.01.2021
29 Fragen zum Thema Fasten
Prof. Andreas Michalsen im Interview zu den vielen Möglichkeiten und verschiedenen Ansätzen des Fastens.
→ lesen

Deutsches Ärzteblatt I 05.01.2021
Migräne: Yoga und Meditationen verbessern Lebensqualität ohne Verminderung der Schmerztage
Eine achtsamkeitsbasierte Stressreduktion, die Elemente von Yoga und Meditation kombiniert, hat in einer randomisierten Studie die Lebensqualität der Patienten verbessern können,
jedoch die Anzahl der Schmerztage nicht stärker gesenkt als eine Schulung zu Migräne. → lesen

NDR I 11.01.2021
Die Natur-Docs: Naturheilkunde statt Chemie
Wissen aus den verschiedensten Bereichen wird in diesem neuen Format des NDR zur ganzheitlichen Behandlung von Patienten zusammengeführt. → lesen

MDR Aktuell I 22.01.2021
"Diese Pandemie war vorhersehbar"
Prof. Andreas Michalsen im Interview beim MDR zur Rolle von Faktoren wie Zerstörung naturlicher Lebensräume und der industriellen Massentierhaltung bei der Entstehung von Pandemien. → lesen

NDR I 22.01.2021
Schlafstörungen: Wie kann Naturheilkunde helfen?
Schlafstörungen können durch Maßnahmen aus der Naturheilkunde, wie Meditation, Heilpflanzen und Atemübungen gelindert werden. → lesen

MDR I Aktuell 23.01.2021
So stärken Sie Ihr Immunsystem mit ganz einfachen Mitteln
Der MDR stellt einfache Anwendungen aus der Naturheilkunde - Bewegung an der frischen Luft, kalte Gesichtsgüsse und Fasten - vor, die das Immunsystem stärken. → lesen

Focus Online I 25.01.2021
Ernährung als Glaubensfrage
Prof. Michalsen und Prof. Ioannidis im Interview über die Evidenzkrise der Ernährungswissenschaft. Epidemiologische Studien zeigen keine klaren Effekte bei Ernährungsumstellungen, so Statistiker Ioannidis.
Die Erfahrung in der Klinik hingegen zeige, so Michalsen, dass eine vollwertige Ernährung im Zusammenhang mit Stressreduktion und Bewegung eine wichtige Säule der Gesundheit ist. → lesen

European News Agency I 05.02.2021
Ernährung und natürliche Behandlungen bei Krebs
Die Rolle der Ernährung wird hier unter dem Aspekt der Krankheitsprävention und unterstützenden Behandlung betrachtet. Besonderes Augenmerk liegt dabei erstens auf der Ermittlung des individuellen Vitalstoffbedarfs. Zweitens werden integrative Ansätze in der Krebstherapie thematisiert, die Chemotherapie / Bestrahlung mit unterstützenden Maßnahmen aus der Naturheilkunde kombinieren. → lesen

Kronen Zeitung I 12.02.2021
Heilkräuter: Ja zur Pflanzenhilfe!
Evidenzbasierte Phytotherapie wird auch in der Bevölkerung immer beliebter, insbesondere während der Coronakrise. Pflanzliche Mittel, die psychische Beschwerden wie Ängste und Unruhezuständen lindern, werden in den Apotheken zunehmend nachgefragt. Auch bei der Behandlung von PMS und Wechseljahresbeschwerden wird die Pflanzenheilkunde häufiger eingesetzt. → lesen

Frankfurter Rundschau I 18.02.2021
Hoher Blutdruck: Nicht direkt zu Medikamenten greifen – was vorher helfen kann
Hypertonie ist nicht nur im Alter eine 'Volkskrankheit', sondern betrifft auch immer mehr Kinder und Jugendliche. Insbesondere Übergewicht spielt hier eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Bluthochdruck. Präventionsansätze schließen Lebensstilveränderungen ein: Ernährungsumstellung und Bewegung können helfen, erhöhte Blutdruckwerte zu senken und die Einnahme von Medikamenten zu vermeiden. → lesen

Apotheken-Umschau I 25.02.2021
IGeL: Akupunktur bei Migräne
Die Vorbeugung von Migräneattacken durch regelmäßige Akupunkturbehandlungen werden von der Krankenkasse bislang nicht erstattet. Als Selbstzahlerleistung wird die Akupunktur zur Migräneprophylaxe jedoch häufig in Anspruch genommen und reduziert bei ca. 50% der Patienten die Häufigkeit der Schmerzattacken. → lesen

Redaktionsnetzwerk Deutschland I 25.02.2021
Hormontherapie oder Naturmedizin – was hilft bei Beschwerden in den Wechseljahren?
Prof. Dr. Ingrid Gerhard, Gynäkologin mit Schwerpunkt Naturheilkunde und Umweltmedizin, berichtet über die Vorteile naturheilkundlicher Maßnahmen bei Wechseljahresbeschwerden. Neben pflanzlichen Präparaten, die auf den Östrogenhaushalt wirken, sind vor allem Ernährungsmodifikationen und regelmäßige sportliche Betätigung für das körperliche und seelische Wohlbefinden während der Wechseljahre entscheidend. → lesen

Deutsches Ärzteblatt I 26.02.2021
Ernährung: Flavanole aus Kakao verbessern in Studie kognitive Fähigkeiten
In einer aktuellen Studie wird die Substitution von Flavonolen unter dem Aspekt der Verbesserung von kognitiven Fähigkeiten untersucht. Die Konzentrationsfähigkeit verbesserte sich und im MRT wurde bei den Patienten, die die höchste Dosis Flavonole über 12 Wochen substituiert hatten, eine bessere Durchblutung der Hirnareale sichtbar. → lesen

Südkurier Online I 06.03.2021
Andreas Michalsen erklärt, warum Fasten gesund ist
Im Interview berichtet Prof. Michalsen, welche Stoffwechselvorgänge durch Fasten angestoßen werden und warum es gesund ist, mehrere Fastenkuren im Jahr zu machen. Eine kurze Übersicht zur Rolle des Fastens bei einzelnen Erkrankungen wird am Ende des Artikels gegeben. → lesen

Apotheke Adhoc I 08.03.2021
Stellenwert evidenzbasierter Phytoarzneimittel in der Insomnie-Therapie
Das interdisziplinäre Expertengremium 'Schlaf' untersucht den Einsatz von Phytotherapeutika bei nichtorganischen Schlafstörungen, die in den letzten Jahren stark zugenommen haben. Als Vorteile der Phytopharmaka gelten insbesondere gute Verträglichkeit, kaum Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sowie die Vermeidung von Überhangeffekten und Abhängigkeiten. → lesen

Medical Tribune I 08.03.2021
Wann lohnen sich pflanzliche Extrakte ergänzend zu Psychopharmaka?
Der Einsatz von pflanzlichen Präparaten für die (ergänzende) Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angsterkrankungen wird thematisiert. Bezug nehmend auf eine Übersichtsarbeit von Anheyer et al., werden die Wirksamkeitsbelege für verschiedene Phytopharmaka bei psychischen Erkrankungen zusammengefasst. → lesen

Gesundheitsstadt Berlin I 10.03.2021
Meerrettich ist „Heilpflanze des Jahres 2021“
In diesem Artikel wird das Heilpflanzenprofil von Meerrettich vorgestellt. Als Wirkstoffe sind die antibakteriellen, antiviralen sowie entzündungshemmenden Senföle entscheidend, die u.a. bei wiederkehrenden Blasenentzündungen eingesetzt werden können, um Antibiotikaresistenzen vorzubeugen. → lesen

Gesundheit Adhoc I 10.03.2021
Mehr tun in der Krebstherapie: Eine Studie bestätigt Patientenwunsch nach naturheilkundlicher Unterstützung
Die Integrative Onkologie wird von vielen onkologischen Patienten gewünscht, wie eine Studie, die am Klinikum rechts der Isar in München durchgeführt wurde, belegt. Vor allem der Einsatz von Mistelpräparaten als adjuvante Maßnahmen bei Chemotherapie und Strahlenbehandlung zeigte positive Ergebnisse in der Studie. → lesen

Medecon Ruhr I 17.03.2021
Neues Versorgungsangebot für Krebspatienten
Die Tagesklinik für Integrative Onkologie am St. Franziskus-Hospital Münster wird vorgestellt. In Kooperation mit der Abteilung für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den Kliniken Essen Mitte unter Leitung von Prof. Dobos, wird ein umfangreiche Therapieangebot für onkologische Patienten in Münster etabliert. → lesen

idw - Informationsdients Wissenschaft I 18.03.2021
Beratungsprogramm zu naturheilkundlichen Verfahren zur Unterstützung onkologisch erkrankter Patienten
Die Universität Tübingen führt in Kooperation mit verschiedenen Partnern eine dreijährige Studie zur interprofessionellen Beratung von onkologischen Patienten im Bereich Komplementäre Medizin und Pflege (KMP) an den vier Krebszentren in Baden-Württemberg durch, die sich eine integrative Versorgung wünschen. Prof. Dr. Stefanie Joos betont, dass Gesundheitskompetenz und Selbstwirksamkeit der Patienten gestärkt werden. → lesen

Frankfurter Rundschau I 24.03.2021
Akupunktur bei Allergien: Eine sinnvolle Therapie-Ergänzung?
Eine begleitende Akupunkturbehandlung bei (ganzjähriger) allergischer Rhinits kann die Symptome der Patienten lindern, wie der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) bestätigt. Die Kosten für die Akupunkturbehandlung müssen jedoch von den Patienten selbst getragen werden, da dies keine Standardleistung der Krankenkassen ist. → lesen

RTL I 26.03.2021
Mit Blutegel oder Heilfasten Volkskrankheiten lindern
Prof. Dr. Andreas Michalsen im Interview zu den fünf Säulen der Naturheilkunde und einer erfolgreichen Ergänzung von Schulmedizin und Naturheilkunde im Klinikalltag, von der insbesondere chronisch Kranke profitieren. → lesen

 

Scinexx I 01.04.2021
Fasten wirkt als Diät-Katalysator
Eine fünftägige Fastenkur verändert das gastrointestinale Mikrobiom und zeigt positive Effekte auf die Wirksamkeit der DASH-Diät bezüglich Gewichtsreduktion und Blutdurcksenkung, wie in einer Studie an 71 Patienten, die am metabolischem Syndrom leiden, nachgewiesen wurde. → lesen

Der Standard I 05.04.2021
Fastenarzt Michalsen: "Speisen schmecken nach dem Fasten anders"
Prof. Michalsen berichtet im Interview über die positiven Effekte des Heilfastens auf die Gesundheit, beispielsweise bei entzündlichen Erkrankungen und Bluthochdruck. Zudem betont er, dass Fasten aus evolutionärer Perspektive zu unserer Biologie gehört, sodass wir uns Fastenperioden antrainieren können, die gesundheitsfördernd sind. → lesen

Mitteldeutsches Journal I 05.04.2021
Die Geheimnisse der Akupunktur
Der Einsatz von Akupunktur zur OP-Vorbereitung wird am Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München zur Vorbeugung von Übelkeit und Erbrechen durch die Anästhesie eingesetzt. Des Weiteren wird über die Studienlage zur Wirksamkeit von Akupuntur berichtet, die Akupunktur sei der Scheinakupunktur bei verschiedenen Schmerzerkrankungen überlegen, z.B. bei chronischem Kopfschmerz und chronischen Muskel-Skelett-Beschwerden. → lesen

MDR I 08.04.2021
Hoffnung: Helfen Viren und Bernstein gegen multiresistente Bakterien?
Forschende in den USA analysierten baltische Bernsteinproben und fanden dabei dutzende gegen resistente Bakterien aktive Verbindungen, sodass die Hoffnung besteht, ein neues Antibiotikum zu entwickeln, das gegen multiresistente Bakterien hilft, die gegenwärtig eine globale Herausforderung darstellen. → lesen

SWR 2 I 13.04.2021
Besser als jede Diät – Wie Fasten auf die Gesundheit wirkt
Im SWR2 Podcast wird über Heilfasten und Intervallfasten berichtet, wobei die Entwicklung eines neuen Studienkonzepts vorgestellt wird: Im Immanuel Krankenhaus Berlin wird eine Woche Heilfasten mit anschließendem Intervallfasten kombiniert, die Teilnehmenden der Studie litten an Multiple Sklerose. Bei der kombinierten Fastentherapie zeigte sich eine deutliche Besserung des gesundheitlichen Zustands im Vergleich zur Kontrollgruppe. → lesen

MDR I 13.04.2021
Mit Naturheilkunde der Verdauung helfen
Beim Reizdarmsyndrom können Maßnahmen aus der Naturheilkunde die Beschwerden lindern. In diesem Artikel werden zwei Arten von Wickeln vorgestellt, Melissen-Wickel und Kümmelöl-Wickel, die gegen Krämpfe, Blähungen und Schmerzen eingesetzt werden können. → lesen

MDR I 14.04.2021
Dietrich Grönemeyer: "Beim Reizdarm gibt es nicht die eine Therapie."
Prof. Dietrich Grönemeyer berichtet im Interview über den langen Diagnoseweg zum Reizdarmsyndrom, die Rolle des Mikrobioms und der Darm-Hirnachse sowie der wünschenswerten Zusammenarbeit von Naturheilkunde und konventioneller Medizin zum Wohle des Patienten. Beim Reizdarmsyndrom speziell verweist er auf die Phytotherapie zur Reduktion von Stress und der Linderung von Symptomen. → lesen

Medical Tribune I 25.04.2021
Hypertonie: Optimale Kost enthält viele Ballaststoffe, viel Kalium und wenig Natrium
Die Rolle der Ernärhung bei der Behandlung von Bluthochdruck wird hier thematisiert, wobei besonders hervorzuheben ist, dass eine langfristige Ernährungsumstellung die besten Resultate zeigt. Der Dietary Approach to Stop Hypertension (DASH) beispielsweise kann lebenslang eingehalten werden, sodass ein gesunder Lebensstil etabliert wird, der die Ernährungsmuster dauerhaft verändert, statt kurzfristig bestimmte Nährstoffe zu meiden. → lesen

Medical Tribune I 26.04.2021
Akupunkturverfahren bei Krebspatienten mit chronischen muskuloskelettalen Beschwerden
In den USA wurden Akupunktur und Elektroakupunktur als nicht-medikamentösen Alternativen für die Behandlung von muskoskelettalen Schmerzen bei Krebsüberlebenden in einer Studie untersucht: Forschende stellten heraus, dass sowohl die Elektroakupunktur als auch die konventionelle Ohr-Akupunktur chronische Schmerzen signifikant reduziert und die Lebensqualität der Patienten verbessert wird. → lesen

SWR I 29.04.2021
So redet man mit Patienten
Der SWR berichtet über die Ambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde an der Universität Witten Herdecke, die die sprechende Medizin, also die Kommunikation zwischen Medizinern und Patienten auf Augenhöhe, Priorität einräumt. Der Behandlungserfolg hängt elementar von der Mitarbeit des Patienten ab, betont Prof. Esch, Leiter der Universitätsambulanz. → lesen

Scinexx I 30.04.2021
Misteln: Raffinierter Parasit und traditionsreiche Heilpflanze
Das Dossier zur Mistel reicht von der Biologie der Mistel als Parasit über verschiedene Mythen der Mistel als Zauberpflanze bis hin zum Einsatz der Mistel als Heilmittel in der traditionellen Medizin und der heutigen Naturheilkunde. → lesen

Die Presseinformationen der Carstens-Stiftung

Jubiläum: 40 Jahre Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Jubiläum: 40 Jahre Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Die Carstens-Stiftung ermöglicht seit 40 Jahren unabhängige Forschung in den Sektoren Naturheilkunde und Komplementärmedizin und setzt sich damit für…

weiterlesen
Bewusst atmen, besser leben

Bewusst atmen, besser leben

Wussten Sie, dass unsere Atmung Einfluss auf die Bildung wichtiger Botenstoffe im Gehirn hat? Oder sich Schmerzen durch gezielte Atemübungen lindern…

weiterlesen
Carstens-Stiftung: Richtigstellung zum SWR-Beitrag "Homöopathie – Die Macht der Kügelchen" (29.01.2020)

Richtigstellung zum SWR-Beitrag "Homöopathie – Die Macht der Kügelchen" (29.01.2020)

Am 29.01.2020 sendet der SWR "Homöopathie – Die Macht der Kügelchen", einen Film von Patrick Hünerfeld. Dieser enthält einige explizite Aussagen sowie…

weiterlesen
Alois Schnaubelt Habilitationsprogramm der Carstens-Stiftung

Carstens-Stiftung stellt 480.000 EUR für Forschung bereit

Integrative Medizin bei unerfülltem Kinderwunsch und Bluthochdruck

Im Rahmen der Alois Schnaubelt-Initiative "Young Clinician Scientists" fördert die…

weiterlesen
Carstens-Stiftung: Stiftungssymposium 2019

Carstens-Stiftung versammelt Wissenschaftler zum fachlichen Austausch

Stiftungssymposium 2019

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung hat vom 15.-16. Juli die Beteiligten ihrer Förderprojekte zum fachlichen Austausch…

weiterlesen
Pressemitteilung der Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Carstens-Stiftung konzentriert Fördertätigkeit

Die Essener Karl und Veronica Carstens-Stiftung fördert seit ihrer Gründung im Jahre 1982 die Wissenschaft und Forschung in Naturheilkunde und…

weiterlesen
Carstens-Stiftung: Demenz – Bessere Versorgung, weniger Krankheitssymptome

Bessere Versorgung – weniger Krankheitssymptome

Das Graduiertenkolleg "Optimierungsstrategien bei Demenz" (OptiDem) zeigt Wege auf, wie Prävention, nicht-pharmakologische Therapie und Versorgung…

weiterlesen
Alois Schnaubelt Habilitationsprogramm der Carstens-Stiftung

Ausschreibung: Alois-Schnaubelt-Habilitationsprogramm

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung stellt im Rahmen des Alois- Schnaubelt-Habilitationsprogramms Fördermittel bereit, um die Nachwuchslücke im…

weiterlesen
Arbeiten und recherchieren in Europas größter Fachbibliothek für Komplementärmedizin: Carstens-Stiftung : Natur und Medizin.

Neues Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin

[English version]

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung startet ein kostenfreies Datenbank-Portal zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und…

weiterlesen