Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Mund und Magen – viel mehr als kauen und verdauen
Online-Symposium der UGB vom 8.-10. Oktober 2021

Mund und Magen – viel mehr als kauen und verdauen

Von

Veröffentlicht am
Ernährung Integrative Medizin

Blähungen, Sodbrennen und Völlegefühl zählen zu den häufigsten Beschwerden, von denen Klienten in der Ernährungsberatung berichten. Jeder dritte Erwachsene leidet zumindest ab und zu unter saurem Aufstoßen und den brennenden Beschwerden. Meist steht zuerst der Darm im Fokus. Doch die Verdauung beginnt schon viel früher. Das UGB-Symposium vom 8.-10. Oktober 2021 nimmt deshalb den oberen Verdauungstrakt genauer unter die Lupe.

Bereits das Kauen und die Mundgesundheit spielen eine entscheidende Rolle. So werden zum Beispiel der systemische Zusammenhang von Parodontitis und chronisch entzündlichen Abläufen im Organismus viel zu wenig beachtet. Neben Präventionsmaßnahmen und Therapieansätzen aus der Naturheilkunde gehen die Referent*innen beim Online-Symposium des UGB auf die ernährungstherapeutische Beratungspraxis mit konkreten Fallbeispielen und Präventionsansätzen ein. Prof. Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde an der Berliner Charité, gibt einen tiefen Einblick in das Grundverständnis der Naturheilkunde und wie "Verdauungsfeuer" und Selbstheilungskräfte entfacht werden können. Angesprochen sind alle Ernährungsfachkräfte, die einen umfassenden Blick auf die Möglichkeiten einer gesundheitsfördernden Verdauung werfen möchten.

Programm und Anmeldung

www.ugb.de/symposium

Newsletter Icon

Unseren Newsletter bestellen

  • ✓ einmal im Monat
  • ✓ gratis
  • ✓ jederzeit kündbar

jetzt abonnieren

Icon Conversation

Newsroom Integrative Medizin

Alle News zur Medizin der Zukunft

News anzeigen

Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Redaktion Carstens-Stiftung

Neben freien Autoren besteht unsere Redaktion vor allem aus den festen Redakteuren Michèl Gehrke M.A. (Pressesprecher), Dr. Jens Behnke (Wissenschaft, Programmleitung Integrative Medizin) sowie Ingo Munz (Digital PR, SEO).