Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für Projekt zur Burnout-Prävention
Charité sucht Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Stellenausschreibung: Projekt zur Burnout-Prävention

Von

Veröffentlicht am
Stress

Das Projekt wird geleitet von der Arbeitsgruppe um Prof. Georg Seifert von der Charité Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie gemeinsam mit PD Christian Kessler von der Charité Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin. Bewerbungsschluss: 31.12.2021

Die Arbeitsgruppe Integrative Medizin in der pädiatrischen Onkologie (IMO) unter Leitung von Prof. Dr. Georg Seifert hat einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich Integrative Medizin in der Kinderheilkunde und Kinderonkologie. PD Dr. Christian Kessler ist tätig als Oberarzt und Forschungskoordinator der Abteilung von Prof. Dr. Andreas Michalsen, Stiftungsprofessur für klinische Naturheilkunde der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Abteilung für Integrative Medizin am Immanuel Krankenhaus Berlin.

Aufgabengebiet

Sie werden als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Potentiale der Mind-Body-Medizin zur Burnout-Prävention und Verbesserung der Stressregulation für Mitarbeiter*innen der Pflege und Ärzteschaft im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements" tätig sein. Ziel des Projekts ist es, im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements der Charité innovative Programme für Pflegepersonal und Ärzteschaft nutzerzentriert zu entwickeln und zu implementieren, um Burnout unter medizinischem Personal vorzubeugen und Resilienz zu erhöhen. Es wird eine neuartige Intervention, basierend auf evidenzbasierter Mind-Body-Medizin, entwickelt und mit etablierten Interventionen verglichen.

Der/die Mitarbeiter*in befassen sich mit der Entwicklung, Durchführung und Evaluation der Intervention. Dies bedeutet systematische Literaturrecherche hinsichtlich wesentlicher Inhalte aus klinischer Forschung und Praxis sowie die federführende Erarbeitung von Struktur und Inhalten der zu entwickelnden Interventionen. Gleichzeitig soll ein an die Intervention angepasstes multimethodisches Evaluationskonzept entwickelt werden.

Zu den Aufgaben gehört unter anderem:

  • Erstellung strukturierter Unterrichtsmaterialien und Ausbildung der Multiplikator*innen zur Durchführung der Trainingsprogramme
  • Entwicklung des wissenschaftlichen Evaluationskonzepts: Vorbereitung der Studie und der Planung, Durchführung und Auswertung der psychometrischen und qualitativen Erhebungen
  • Durchführung und Qualitätsmanagement der Trainingsprogramme
  • Entwicklung von Inhalt und Struktur der begleitenden Applikation
  • Koordinierung des Projekts, der Mitarbeiter*innen und Kooperationspartner*innen

Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion in einem für die Aufgaben relevanten Fach (z.B. Medizin, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, ggf. sozialwissenschaftliche Fächer)
  • Fundierte Vorerfahrungen in wissenschaftlichem Arbeiten, quantitative und qualitative Forschungsmethodik
  • Praktische Vorerfahrungen in der Mind-Body-Medizin/ Achtsamkeitstechniken, Erfahrung im Anleiten von Gruppen
  • Exzellente Englischkenntnisse
  • Ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenzen
  • Team- und Koordinierungsfähigkeit
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit

Organisatorisches

Einstellungstermin: ab sofort
Beschäftigungsdauer: 31.12.2024
Arbeitszeit: 40 Wochenstunden

Vergütung:
Entgeltgruppe Ä1/Ä2 TV-ÄrztInnen Charité; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Zu den Tarifverträgen.

Kennziffer: DM.290.21
Bewerbungsfrist: 31.12.2021

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Pädiatrie m.S. Onkologie/Hämatologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Oder per E-Mail an:
georg.seifert@charite.LÖSCHEN.de

Ansprechpartner für Nachfragen:
Prof. Georg Seifert
Tel.: 030 450 666 087

Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Redaktion Carstens-Stiftung

Neben freien Autoren besteht unsere Redaktion vor allem aus den festen Redakteuren Michèl Gehrke M.A. (Pressesprecher), Dr. Jens Behnke (Wissenschaft, Programmleitung Integrative Medizin) sowie Ingo Munz (Digital PR, SEO).