Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Für eine Medizin der Zukunft
gemeinnützig und unabhängig

1981 gegründet, haben wir als gemeinnützige und unabhängige Stiftung in den letzten Jahrzehnten maßgeblich dazu beigetragen, immer mehr komplementärmedizinische Verfahren wissenschaftlich zu durchdringen und zu bewerten. Mit Hilfe der Bevölkerung konnten wir mehr als 40 Mio. Euro für Wissenschaft und Forschung in über 300 Projekten bereitstellen.

Wir forschen für Ihre Gesundheit!

Integrative Medizin: Unsere neuesten Artikel
Neuigkeiten aus Wissenschaft und Forschung

Holzschuh-Preis für Studie: Fasten ist auch mit Typ 1 Diabetes möglich

Holzschuh-Preis für Studie: Fasten ist auch mit Typ 1 Diabetes möglich

Auch Menschen mit Typ 1 Diabetes können fasten: Das zeigt eine Machbarkeitsstudie von Dr. Bettina Berger von der Universität Witten/Herdecke (UW/H), die gemeinsam mit ihrer Arbeitsgruppe ein mehrtägiges Fasten erprobt hat. Dafür wurde sie in der letzten Woche mit dem Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom Stiftungsrat der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert.

weiterlesen
Das 70+ Kochbuch

Das 70+ Kochbuch

Linseneintopf, Hackbraten, Eier in Senfsoße, Milchreis mit Himbeeren – wem läuft da das Wasser im Munde nicht zusammen? Diese und viele weitere Lieblingsspeisen lassen sich ganz einfach so anpassen, dass sie das Wohlbefinden im Alter unterstützen oder typische Altersbeschwerden lindern. Wie es gelingt, Geschmack mit Gesundheit zu verbinden, zeigt das neue 70+ Kochbuch. Über 110 Rezepte laden zum Ausprobieren und Schlemmen ein.

weiterlesen
Angst vor einer OP: Hilft Ohr-Stimulation?

Angst vor einer OP: Hilft Ohr-Stimulation?

Fast jede*r Patient*in hat Angst im Vorfeld einer anstehenden OP. Dieses Problem ist bereits aus pharmakologischer wie psychologischer Richtung angegangen worden – allerdings gibt es bislang keine Medikamente oder Verfahren mit überzeugendem Kosten-Nutzen-Verhältnis, geschweige denn ohne Nebenwirkungen. Ohr-Akupunktur könnte genau diese Lücke füllen.

weiterlesen
Vorweihnachtsstress? Scheibenkleister!

Vorweihnachtsstress?

Noch schnell die letzten (oder gar die ersten?!) Geschenke besorgen, Grußkarten schreiben, das Weihnachtsessen planen und die erforderlichen Großeinkäufe tätigen (und dann bangen, dass die Zubereitung auch klappt) und wann soll ich überhaupt den Baum organisieren, geschweige denn schmücken..? Wer kennt den Stress der Vorweihnachtszeit nicht? Da möchte man ganz gerne einmal fluchen: Scheibenkleister!

weiterlesen
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) gesucht: witten

Projekt zur Untersuchung möglicher Effekte potenzierter Substanzen unter Laborbedingungen

Die Universität Witten/Herdecke sucht ab 01. Januar 2022 personelle Verstärkung für ein Projekt im Bereich Grundlagenforschung zur Homöopathie/Komplementärmedizin.

weiterlesen

Integrative Medizin wird die Medizin der Zukunft, wenn…

Dr. med. Petra Voiß besetzt eine von vier Stellen im Alois Schnaubelt-Habilitationsprogramm der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Im Interview anlässlich unseres 40sten Geburtstags spricht sie über die Bedingungen dafür, dass die Integrative Medizin zu einer Medizin der Zukunft wird.

weiterlesen
Carstens-Stiftung unterstützt Suche nach Post-COVID-Therapien

Carstens-Stiftung unterstützt Suche nach Post-COVID-Therapien

Mit insgesamt 600.000 EUR fördert die Carstens-Stiftung zwei Forschungsprojekte, die wirksame Therapien beim Post-COVID-Syndrom identifizieren sollen. Überprüft werden Yoga, Gesundheitsedukation, Akupressur und Qi-Gong. Beteiligt sind zwei wissenschaftliche Teams um Priv.-Doz. Dr. Holger Cramer, Evang. Kliniken Essen-Mitte (KEM), und Dr. Joanna Dietzel, Charité Berlin. Der Förderzeitraum beträgt drei Jahre.

weiterlesen
Ist Long-COVID ein eigenständiges Syndrom?

Ist Long-COVID ein eigenständiges Syndrom?

Unser Leben ist seit März 2020 nicht mehr dasselbe – in diesem Monat hatte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) offiziell die COVID-19-Pandemie ausgerufen. Die ergriffenen Maßnahmen zur Infektionseindämmung konnten ihre Wirkung erst viel später entfalten, sodass sich weltweit bislang über 230 Millionen Menschen mit dem Virus infizierten. Obwohl akribisch Daten erhoben werden, bleibt die Erkrankung in vielen Aspekten noch ein Rätsel. Einer dieser Aspekte ist das Post- bzw. Long-COVID-Syndrom.

weiterlesen
Prof. Dr. med. Claudia Witt

Digitalisierung und Tradition verbinden

Claudia Witt hatte von 2008 bis 2013 die Stiftungsprofessur für Komplementärmedizin der Carstens-Stiftung inne und wurde 2014 auf den Lehrstuhl für komplementäre und integrative Medizin der Universität Zürich berufen. In unserem Interview anlässlich des 40sten Geburtstages der Carstens-Stiftung spricht sie über die Chancen der Digitalisierung – gerade für die Integrative Medizin.

weiterlesen
Gesund altern: Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal Trampolin gesprungen?

Gesund altern: Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal Trampolin gesprungen?

Lange Zeit wurde das Älterwerden als defizitärer Prozess angesehen, als Verlust von Leistungsfähigkeit. Doch das muss nicht so sein, denn nur etwa 20-30% der Beschwerden im Alter sind genetisch bestimmt. Das heißt umgekehrt: zu 70-80% können wir selbst Einfluss auf unser Altern nehmen und dadurch auch die positiven Aspekte des Alters genießen – etwa die Freiheit von vielen Verpflichtungen und die neu gewonnene Freizeit für Dinge, die uns Freude bereiten.

weiterlesen
Felicia Kleimaier über Erfolge der Integrativen Medizin im Praxisalltag

Die Erfolge der Integrativen Medizin motivieren mich im Praxisalltag

Felicia Kleimaier ist Promotionsstipendiatin der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Im Interview anlässlich unseres 40sten Geburtstags spricht sie über die Rolle der Integrativen Medizin im Praxisalltag und darüber, welche Bedeutung der Nachwuchsförderung zukommen wird.

weiterlesen
Arthrose: Bockshornklee gegen den Schmerz

Arthrose: Bockshornklee gegen den Schmerz

Unter den über 65-Jährigen leiden von zehn Personen bis zu acht unter Arthrose – damit ist sie eine der häufigsten chronischen Erkrankungen der westlichen Welt. Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, bei der der Knorpel verschleißt. Sie äußert sich vor allem in Schmerzen, aber auch in Bewegungseinschränkungen an den betroffenen Gelenken, und kann die Lebensqualität daher stark einschränken.

weiterlesen

One Health bzw. Planetary Health sind unaufhaltbare gesellschaftliche Trends

Prof. Dr. Harald Matthes leitet seit vielen Jahren das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin. Im Interview anlässlich unseres 40sten Geburtstags spricht er über Patientenpräferenzen und darüber, was er von der Politik erwartet.

weiterlesen
Carstens-Stiftung fördert zwei Projekte zur Demenzforschung mit je 400.000 Euro

Carstens-Stiftung fördert zwei Projekte zur Demenzforschung mit je 400.000 Euro

Demenzerkrankungen stellen die Medizin vor zwei große Probleme: Zum einen lässt sich eine Demenz nicht heilen und zum anderen verursachen die Medikamente, die ihren Verlauf verzögern oder Begleitsymptome mildern können, ihrerseits oft belastende Nebenwirkungen. Die Carstens-Stiftung fördert daher zwei innovative Lösungsansätze, die die Möglichkeiten der Komplementärmedizin nutzen. "BrainFit-Nutrition" verknüpft kognitives Training mit neuroprotektiver Ernährung, um einer Demenz vorzubeugen. "AroMaDem" setzt auf eine Kombination aus Aromatherapie und Massagen zur Linderung der Agitiertheit, die häufig mit einer bestehenden Demenz einhergeht.

weiterlesen
Erfahrung für eine Medizin der Zukunft

Erfahrung für eine Medizin der Zukunft

Als die Carstens-Stiftung am 21. Dezember 1981 gegründet wurde, stellte die Forschung im Bereich Komplementärmedizin absolutes Neuland dar.

weiterlesen
Kontakt zur Karl und Veronica Carstens-Stiftung

Kontakt

Anschrift und Kontaktdaten der Karl und Veronica Carstens-Stiftung.

weiterlesen
Icon Conversation

Newsroom Integrative Medizin

Alle News zur Medizin der Zukunft

News anzeigen

Zum Wohle der PatientInnen

Die Forschung zur Integrativen Medizin wird durch die öffentliche Hand nicht gedeckt. Um ihre wissenschaftliche Durchdringung zu ermöglichen und damit das Wohl von Patientinnen und Patienten zu stärken, übernimmt die Carstens-Stiftung die Finanzierung entsprechender Projekte. Die finanziellen Mittel stammen aus Erträgen des Stiftungsvermögens, aus Spenden oder Erbschaften der Bevölkerung sowie aus den Beiträgen der Mitglieder unseres Fördervereins Natur und Medizin e.V.

Starke Stimmen Integrative Medizin
Experten-Interviews

Prof. Andreas Michalsen (Foto: Anja Lehmann)

Interview mit Prof. Michalsen:
Der ausgewogenen Ernährung kommt besonders jetzt eine hohe Bedeutung zu.

Carstens-Stiftung:Interview mit Frau Professorin Karin Kraft

Interview mit Prof. Kraft
Wir brauchen staatlich finanzierte Lehrstühle für Naturheilverfahren und Komplementärmedizin.

Prof. Dr. Jost Langhorst

Interview mit Prof. Langhorst:
Wir sollten uns den Wert der Naturheilkunde immer vor Augen halten.

Icon Family

Mitgliedschaft verschenken

Verschenken Sie ein Stück Gesundheit

mehr erfahren

Foto Professor Andreas Michalsen | © Anja Lehmann
Wir forschen für Ihre Gesundheit.
Helfen Sie mit!
Mithelfen

Das gestresste Herz
Bei Stresssituationen kann der Blutdruck ansteigen. Was Sie dann tun können, erklärt Professor Gustav Dobos.

DB Suche Icon

Datenbanken und Fachliteratur

zur Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie

jetzt recherchieren!

Logo KVC Verlag

„Naturheilkunde und Komplementärmedizin erforschen und verständlich aufbereiten.“

zum KVC Shop

Newsletter Icon

Unseren Newsletter bestellen

  • ✓ einmal im Monat
  • ✓ gratis
  • ✓ jederzeit kündbar

jetzt abonnieren

Die Bedürfnisse der Bevölkerung

Wir konzentrieren uns darauf, Ideen zu entwickeln und Modelle zu realisieren, die zu den Besonderheiten der Naturheilkunde und Komplementärmedizin – und zu den Bedürfnissen der Bevölkerung passen. Unsere Förderschwerpunkte liegen derzeit vor allem in der Forschung zur Demenz, zur Homöopathie und in einer strukturellen Förderung, um die Nachwuchslücke im Bereich der universitären Naturheilkunde und Komplementärmedizin zu schließen.

Unsere Projekte