Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Die Mistel in der Tumortherapie

Die Mistel in der Tumortherapie 5

Von


Integrative Medizin Onkologie Naturheilkunde

Krebserkrankungen sind global als große Krankheitsbelastung einzustufen und in Deutschland eine der Haupttodesursachen der alternden Gesellschaft. Die Misteltherapie nimmt als Kernpunkt einer integrativen Onkologie einen besonderen Stellenwert ein. Der neue Sammelband aus dem KVC Verlag zur Mistel in der Tumortherapie ist ein wichtiges Referenzwerk, das aktuelle Forschungsergebnisse aus Grundlagenwissenschaft und klinischer Anwendungsforschung im Bereich der integrativen Onkologie als Medizin der Zukunft bündelt.

KVC Verlag, Essen 2020 • Rainer Scheer, Susanne Alban et al. (Hrsg.) • 607 Seiten •
ISBN 978-3-96562-030-8 • 29,90 EUR

Die Misteltherapie ist die häufigste integrative Behandlungsmethode in Deutschland bei onkologischen Erkrankungen. Seit über 100 Jahren wird die Mistel bereits in der Therapie von Krebserkrankungen eingesetzt. Dabei erstrecken sich die Ziele der modernen Misteltherapie von Tumorkontrolle über die Unterstützung konventioneller Therapieansätze in Wirksamkeit und Verträglichkeit sowie der Stärkung des Gesamtorganismus und der Verbesserung der Lebensqualität.


Die seit 1995 stattfindenden Symposien zur Mistel in der Tumortherapie widmen sich sowohl der Erforschung des pharmakologischen Wirkprofils dieser Pflanze als auch der klinischen Anwendung von Mistelpräparaten an Patienten. Die Implementierung einer ganzheitlichen Perspektive in der Onkologie zum Wohle der Patienten, die neben den neuesten Behandlungsansätzen aus der konventionellen Krebstherapie adjuvante Methoden wissenschaftlich erforscht, ist die Grundlage der Mistelsymposien.

 

Die Mistel in der Tumortherapie 5

Die Mistel in der Tumortherapie 5

49 wissenschaftliche Beiträge des siebten Mistelsymposiums

Rainer Scheer

ISBN: 978-3-96562-030-8
Erscheinungsjahr: 2020

29,90 EUR

Zum Shop

Der neue Band dieser Reihe besteht aus 49 Beiträgen, die beim 7. Mistelsymposium im November 2019 vorgestellt wurden. Thematisch gegliedert, befassen sich die unterschiedlichen Autoren mit aktuellen Ergebnissen aus Grundlagenwissenschaft und klinischer Anwendungsforschung. Im Bereich der Grundlagenforschung stehen zu Beginn die Wirkmechanismen der Mistel im Vordergrund, wobei die Bereiche Biologie, Pharmakologie und Phytochemie abgedeckt werden. Im Teil ‚Präklinik‘ werden aktuelle Forschungsergebnisse aus in vitro-Experimenten und in vivo-Untersuchungen zur Tumorresponsivität verschiedener Mistelpräparate vorgestellt. Im Bereich der klinischen Anwendung werden in den einzelnen Beiträgen die Anwendung von Mistelpräparaten bei Bronchial- und Mammakarzinomen als adjuvante Therapie fokussiert, die sowohl die leibliche als auch die seelische Dimension der onkologischen Patienten berücksichtigt. Abschließend wird anhand von Reviews der gegenwärtige Erkenntnisstand zur Misteltherapie zusammengefasst und in einem Ausblick auf die pharmaökonomischen Aspekte einer integrativen Onkologie verwiesen.

Herausgeber

Herausgegeben werden die Bände von einer Gruppe von erfahrenen Wissenschaftlern und Klinikern unter der Regie von Dr. Rainer Scheer.

Die Carstens-Stiftung aus Essen setzt sich seit 1982 für die Erforschung der Integrativen Medizin, Naturheilkunde und Komplementärmedizin ein. Die laienverständliche Aufbereitung der Forschungsergebnisse erfolgt über den Förderverein Natur und Medizin e.V. in Form von Vorträgen und einer Mitgliederzeitschrift sowie durch themenspezifische Ratgeber, die vom KVC Verlag herausgegeben werden. 

Ursula Heim, M.A.
Ursula Heim, M.A.

Pressesprecherin i.V.

Öffentlichkeitsarbeit