Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Tag: Komplementärmedizin

Unter Komplementärmedizin versteht man ein breites Spektrum an therapeutischen Disziplinen, das in der Behandlung ergänzend zur konventionellen Medizin zum Einsatz kommt.

Integrative Medizin bei Patientinnen mit Mammakarzinom

Integrative Medizin bei Patientinnen mit Mammakarzinom

Das Alois Schnaubelt-Habilitationsprogramm ist mit einer Gesamtfördersumme von bis zu 1,2 Millionen Euro eines der größten Projekte der Carstens-Stiftung. Vier Habilitand*innen erhalten bzw. erhielten jeweils bis zu 300.000 Euro. Dr. Petra Voiß ist eine von ihnen. Sie forschte zur Integrativen Onkologie. Im Fokus stand die Behandlung von Patientinnen mit Brustkrebs, die an Schlafstörungen litten. Die Ergebnisse liegen nun vor.

weiterlesen
Fruchtbarkeitsstörungen beim Mann – was leisten Arzneipflanzen?

Fruchtbarkeitsstörungen beim Mann – was leisten Arzneipflanzen?

In etwa der Hälfte der Fälle eines unerfüllten Kinderwunsches spielt männliche Unfruchtbarkeit eine Rolle und für 20-30% der Fälle ist sie sogar die ausschlaggebende Ursache. [1,2] Die Fruchtbarkeit des Mannes hängt dabei vor allem von der Spermienanzahl und der Spermienqualität, d.h. ihrer Beweglichkeit und Morphologie, ab. Ist einer dieser Faktoren beeinträchtigt, kann dies zu einer verminderten Fruchtbarkeit bis hin zur Unfruchtbarkeit führen [3,4], sodass in der Therapie genau hier angesetzt werden sollte.

weiterlesen
Tübingen: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m-w-d) gesucht

Tübingen: wissenschaftlicher Mitarbeiter (m-w-d) gesucht

Am Institut für Allgemeinmedizin und interprofessionelle Versorgung am Universitätsklinikum Tübingen (Leitung: Frau Prof. Dr. med. Stefanie Joos) ist ab sofort eine Stelle in Voll- oder Teilzeit (50-100%) zu besetzen. Bewerbungsschluss: 10.07.2022

weiterlesen
Komplementäre und Integrative Medizin (KIM) bei Demenz

Komplementäre und Integrative Medizin (KIM) bei Demenz

Weltweit sind etwa 50 Millionen Menschen an Demenz erkrankt, Tendenz steigend. Die Behandlungsmöglichkeiten der konventionellen Medizin sind stark eingeschränkt. Es besteht daher großer Bedarf, Risikofaktoren zu minimieren, Präventionsmaßnahmen zu ergreifen und Therapiestrategien zu optimieren. Die KIM bietet eine Reihe von Interventionen, die dabei helfen können, Demenzerkrankungen oder deren Vorformen zu verhindern, beziehungsweise zu behandeln. Im Folgenden wird der Stand der Forschung zu den gängigsten Behandlungsformen vorgestellt.

weiterlesen
Mitarbeiter Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)

Mitarbeiter Öffentlichkeitsarbeit (w/m/d)

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (20 Std. in der Woche). Die Stelle ist zunächst befristet auf zwei Jahre. Bewerbungsschluss: 15.03.2022

weiterlesen
40 Jahre Karl und Veronica Carstens-Stiftung: Über die Medizin der Zukunft

Über die Medizin der Zukunft

Am 21. Dezember 2021 feiern wir unseren vierzigsten Geburtstag. Es ist ein runder Geburtstag. Runde Geburtstage einigt die Ziffer Null am Ende der Zahl. Durch diese Null kann man blicken, zurückblicken oder nach vorne blicken, vorausschauen. Dies haben wir in den letzten Monaten ausgiebig getan. Wir ließen Weggefährten Anekdoten erzählen. Wir wollten unsere Rolle als gemeinnützige Stiftung bei der Etablierung der Komplementären und Integrativen Medizin von ehemaligen und aktuellen Projektleitern eingeschätzt wissen. Vor allem aber interessierte uns: Wie sieht die Medizin der Zukunft aus?

weiterlesen
Prof. Dr. med. Claudia Witt

Digitalisierung und Tradition verbinden

Claudia Witt hatte von 2008 bis 2013 die Stiftungsprofessur für Komplementärmedizin der Carstens-Stiftung inne und wurde 2014 auf den Lehrstuhl für komplementäre und integrative Medizin der Universität Zürich berufen. In unserem Interview anlässlich des 40sten Geburtstages der Carstens-Stiftung spricht sie über die Chancen der Digitalisierung – gerade für die Integrative Medizin.

weiterlesen
Icon Conversation

Newsroom Integrative Medizin

Alle News zur Medizin der Zukunft

News anzeigen