Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Dr. Julia Siewert ist die Preisträgerin des Lilo Habersack-RLS-Nachwuchsforscherpreises 2022

Dr. Julia Siewert ist die Preisträgerin des Lilo Habersack-RLS-Nachwuchsforscherpreises 2022

Von

Veröffentlicht am
Depression Integrative Medizin

Bei dem prämierten Forschungsprojekt handelt es sich um eine klinische Studie zu den Effekten von Hydrotherapie nach Kneipp und Akupressur bei Restless Legs Syndrom. Gefördert wird sie von der Carstens-Stiftung.

Dr. med. Julia Siewert ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie mit Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren und ist in der Hochschulambulanz für Naturheilkunde der Charité in Berlin klinisch tätig. Darüber hinaus arbeitet und lehrt sie am Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie.

Bei dem prämierten Forschungsprojekt handelt es sich um eine klinische Studie zu den Effekten von Hydrotherapie nach Kneipp und Akupressur bei Restless Legs Syndrom. Diese Studie untersucht, ob eine geschulte und zu Hause durchführbare Selbstbehandlung mit Hydrotherapie nach Kneipp oder Akupressur über 6-12 Wochen – zusätzlich zur bestehenden Routinebehandlung – einen Effekt hinsichtlich der Schwere der RLS-Symptomatik, der Schlaf- und Lebensqualität und des psychischen Wohlbefindens der Betroffenen zeigt.

Nach Einschluss der Patient*innen in die dreiarmige Studie erhalten diese eine Schulung in der jeweiligen, zufällig zugeordneten Therapieform und werden zudem im weiteren Verlauf telefonisch begleitet. Für die Patient*innen der Kontrollgruppe (3. Arm der Studie) erfolgt diese Schulung erst 12 Wochen nach Einschluss in die Studie in ein Verfahren ihrer Wahl.

Eine nicht-medikamentöse Therapie des RLS durch Hydrotherapie nach Kneipp und Akupressur könnte das derzeitige Behandlungsspektrum um eine selbstdurchzuführende und mutmaßlich selbstwirksamkeitsstärkende Behandlung erweitern und möglicherweise die Nebenwirkungen der medikamentösen Therapie durch eine Dosisreduktion verringern. Auf einfache Weise könnte es ermöglicht werden, einer großen Zahl von RLS-Betroffenen niederschwellig eine Linderung ihrer Beschwerden zu verschaffen.

Depression

Depression

Möglichkeiten und Grenzen einer homöopathischen Begleitung, Komplementärmedizin und Ordnungstherapie

Annette Kerckhoff · Otto Ziehaus

ISBN: 978-3-945150-64-1
Erscheinungsjahr: 2016, 2. Aufl.

6,90 EUR

Zum Shop »

Der Preis wurde am 17.12. im Rahmen des 22. Annual EURLSSG Meeting 2022 in München überreicht und ist mit einer Geldprämie von 4.000 Euro dotiert.

Die RLS e.V., Deutsche Restless Legs Vereinigung, ist ein gemeinnütziger Verein der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe mit Sitz in München. Mit rund 3700 Mitgliedern und zahlreichen Selbsthilfegruppen bundesweit ist sie nicht nur Ansprechpartner für ihre Mitglieder, sondern auch für Betroffene, Ärzte, Wissenschaftler und Interessierte. Der RLS-Vereinigung steht ein medizinisch-wissenschaftlicher Beirat zur Seite, dem angesehene Wissenschaftler und Experten auf dem Gebiet der RLS‑Forschung angehören. Der RLS-Nachwuchsforscherpreis wird 2022 bereits zum vierten Mal verliehen.

Das könnte jetzt auch von Interesse sein:

Essen gegen Depression – die SMILES-Studie

Essen gegen Depression – die SMILES-Studie

Dass die Mediterrane Küche sich positiv auf die Gesundheit auswirkt, ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Insbesondere zur Vorbeugung von kardiovaskulären Erkrankungen wird die Mittelmeerdiät empfohlen. Doch wie sieht es mit der seelischen Gesundheit aus? Kann die Ernährung auch einen Beitrag dazu leisten, depressive Episoden zu lindern? Genau dieser Frage ging die „SMILES“-Studie nach.

weiterlesen
Holzschuh-Preis für Studie: Fasten ist auch mit Typ 1 Diabetes möglich

Holzschuh-Preis für Studie: Fasten ist auch mit Typ 1 Diabetes möglich

Auch Menschen mit Typ 1 Diabetes können fasten: Das zeigt eine Machbarkeitsstudie von Dr. Bettina Berger von der Universität Witten/Herdecke (UW/H), die gemeinsam mit ihrer Arbeitsgruppe ein mehrtägiges Fasten erprobt hat. Dafür wurde sie in der letzten Woche mit dem Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom Stiftungsrat der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung vergeben und ist mit 5000 Euro dotiert.

weiterlesen
Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Redaktion Carstens-Stiftung

Neben freien Autoren besteht unsere Redaktion vor allem aus den festen Redakteuren Michèl Gehrke M.A. (Pressesprecher), Ines Bergfort sowie Ingo Munz (Digital PR, SEO).