Rubrik: Studien kurz und knapp

Natürlicher Blutdrucksenker aus Asien

Schwarzer Sesam ist reich an Vitamin E und Lignanen. Eine thailändische Studie untersuchte nun die Wirksamkeit des Sesams bei Patienten, die an der Schwelle zu Bluthochdruck stehen.

Was tun bei Bluthochdruck. Mind-Body-Medizin und Naturheilkunde.

Was tun bei … Bluthochdruck?

Den Druck senken mit einem gesunden Lebensstil und begleitetenden Verfahren aus der Naturheilkunde.

Logo des KVC Verlags in Essen: Lesen Sie sich gesund!

Sesam, ein fester Bestandteil der asiatischen und orientalischen Küche, enthält ein breites Spektrum an gesundheitsfördernden Nährstoffen, die unter anderem den Aufbau von Knochen, Knorpeln und Gewebe fördern. Der schwarze Sesam (Sesamum indicum), die Urform des Sesams, ist besonders reich an diesen Nährstoffen, aber auch anderen Inhaltsstoffen wie Vitamin E sowie Pflanzenstoffen wie den Lignanen, die eine wichtige Rolle hinsichtlich der Bekämpfung oxidativen Stresses spielen.

Eine kleine Doppelblindstudie aus Thailand untersuchte nun das antioxidative Potenzial des Schwarzen Sesams auf den  Status von Probanden mit Prähypertonie (Blutdruckwerte im Bereich von 120-139/80-89 mm Hg).

Über einen Zeitraum von vier Wochen nahmen die insgesamt 30 Teilnehmer entweder drei Mal täglich sechs Kapseln aus dem Mehl des Schwarzen Sesams oder aber die gleiche Menge Placebo-Kapseln nach den Mahlzeiten ein. Während dieser Zeit war ihnen die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie Vitaminen oder Ähnliches untersagt.

Nach vier Wochen ergaben die Messungen, dass der systolische Blutdruck in der Verumgruppe im Vergleich zu der Placebogruppe deutlich gesenkt werden konnte – im Mittel um 8,2 mmHg. Auch hinsichtlich der Vitamin E-Konzentration im Blutserum schnitten die Probanden aus der Gruppe mit dem Schwarzen Sesam besser ab.

Einschätzung:

Die regelmäßige Einnahme von Schwarzem Sesam scheint laut dieser thailändischen Studie zu einer deutlichen Senkung des Blutdrucks – zumindest bei Patienten mit einem Vorstadium des Bluthochdrucks – zu führen. Die Wissenschaftler erklären diesen Effekt mit der gefäßerweiternden Wirkung der in Schwarzem Sesam enthaltenen Antioxidantien.

Die Wissenschaftler wählten für ihre Studie bewusst Probanden aus, die wegen ihres prähypertensiven Gesundheitsstatus noch keine Blutdrucksenker einnehmen müssen. Diese beeinflussen nämlich die Vitamin E-Aufnahme ins Blut und führen zu verfälschten Ergebnissen.

Literatur

Wichitsranoi J, Weerapreeyakul N, Boonsiri P. Settasatian C, Settasatian N, Komanasin N, Sirijaichingkul S, Teerajetgul Y, Rangkadilok N, Leelayuwat N. Antihypertensive and antioxidant effects of dietary black sesame meal in pre-hypertensive humans. Nutr J 2011 (doi:10.1186/1475.2891-10-82) Opens external link in new windowAbstract


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Studien kurz und knapp

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)

Winterblues?
Wie Sie Ihre Stimmung aufhellen.

Gesund bleiben!
Wie Sie täglich vorbeugen.

Weihnachtsstress?
Wie Sie entspannt bleiben.

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unsere beliebtesten Artikel:

Bluthochdruck?
Was Sie jetzt tun können.

Ihre (innere) Uhr geht falsch?
Wie Sie sie richtig stellen.

Tierisch krank?
Homöopathie für Hund und Katze.