Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Stv. Pflegedienstleitung Anita Eder über Auflagen, Wickel & Co. im Kinderkrankenhaus
Unsere Projekte

Stv. Pflegedienstleitung Anita Eder über Auflagen, Wickel & Co. im Kinderkrankenhaus

Von Redaktion Carstens-Stiftung

Pädiatrie

Anita Eder berichtet über bevorzugte Anwendungen in der Integrativen Pädiatrie und stellt die Frage, warum Wadenwickel eigentlich aus der Mode gekommen sind.

Dank der Beiträge der Fördermitglieder von Natur und Medizin e.V. kann die Carstens-Stiftung über drei Jahre ein Projekt zur Integrativen Pädiatrie realisieren. Dabei sollen Verfahren aus der Naturheilkunde mit konventionellen Maßnahmen zum Wohl der kleinen Patienten kombiniert werden.

Anita Eder ist Stv. Pflegedienstleitung und Leiterin einer Station im Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut. Sie berichtet, wie Ärzte und Pflege in der Integrativen Pädiatrie zusammenarbeiten, welche Verfahren dort angewendet werden – von der Lavendel-Herz-Auflage bis zum Quarkwickel – und wie diese bei den Patienten ankommen.

Anita Eder

ist Stellvertretende Pflegedienstleitung und Stationsleitung Station 1 / ZPA im Kinderkrankenhaus St. Marien gGmbH in Landshut. Weitere Informationen