KVC Verlag: Was tun bei Schmerzen

Rubrik: Neuerscheinungen KVC Verlag

Schmerzen

Jeder kennt Schmerz und doch ist jeder Schmerz anders. Schmerzen lassen sich u.a. nach dem Entstehungsort – z.B. Kopfschmerzen oder Rückenschmerzen – unterscheiden, nach der Art – z.B. brennend oder ziehend – und nach der Ursache – akuter Schmerz als Warnsignal oder langanhaltender, chronischer Schmerz. In vielen dieser Fälle bietet die Komplementärmedizin Selbsthilfe-Strategien zur Linderung. Der neue Ratgeber aus dem KVC Verlag stellt sie vor.

Der Ratgeber gliedert sich in drei Teile. Der erste Teil erläutert die Reizübertragung sowie -verarbeitung im Körper und macht dadurch anschaulich klar: Schmerz ist keineswegs etwas Schlechtes, sondern eine wichtige Körperfunktion, die auf Verletzungen oder Erkrankungen hinweist. Erst wenn sich keine erkennbare Ursache durch einen Arzt ausmachen lässt oder sie nach Beseitigung des Auslösers anhalten, werden Schmerzen selbst zu einer Erkrankung. Immer sollten sie ärztlich abgeklärt werden.

Die Komplementärmedizin bietet in vielen Fällen jedoch gute Möglichkeiten, auch selbst etwas zur Linderung beizutragen. Im zweiten Teil des Buches werden Maßnahmen zur schnellen Hilfe vorgestellt, die man jederzeit und überall anwenden kann: Atemübungen, Autosuggestion und Akupressur-Techniken. Außerdem enthält dieser Teil eine Übersicht und Erläuterungen zu den wichtigsten homöopathischen Mitteln bei Schmerzen sowie zu Naturheilverfahren und Hausmitteln, darunter etwa Wickel, Auflagen und Pflanzenöle.

Der dritte Teil ist das Herzstück des Ratgebers. Dieser listet die häufigsten Schmerzen nach ihrer Lokalisation auf, von Kopfschmerzen über Ohren-, Zahn-, Hals-, Bauch-, Muskel- und Rückenschmerzen, bis hin zu postoperativen Schmerzen und weiteren. Betroffene können darin wie in einem Nachschlagewerk erfahren, welche konkreten Maßnahmen sich für das entsprechende Beschwerdebild bewährt haben und wie diese anzuwenden sind.

Abgerundet wird der Ratgeber durch Hinweise auf homöopathische und naturheilkundliche sowie schulmedizinische Präparate, die sich zum Aufbau einer hauseigenen Schmerzapotheke eignen.

Michael Elies

Dr. Michael Elies ist seit 1986 in eigener Praxis als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie tätig. Praxisschwerpunkt ist die komplementäre Schmerztherapie. Dr. Elies war von 1989 bis 2019 Lehrbeauftragter für Geschichte und Entwicklung der Homöopathie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er ist seit 1991 Mitglied der Arzneimittelkommission D beim BfArM (früher BGA) Bonn. Er war langjähriger Dozent der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA), von der er 1989 den Dr. Bachmann-Preis erhielt, und ist Autor zahlreicher Fachbücher und Ratgeber. Dr. Elies ist seit vielen Jahren Mitglied des Vorstandes und beratender Arzt von NATUR UND MEDIZIN e.V.

Annette Kerckhoff

Dr. Annette Kerckhoff, BSc Komplementärmedizin und European Master of Health Promotion, Lehrbeauftragte für naturheilkundliche Selbsthilfestrategien, Phytotherapie und Medizingeschichte, ist seit fast zwei Jahrzehnten auf die laienverständliche Vermittlung von Gesundheitswissen und Selbsthilfemaßnahmen spezialisiert. Sie hat zahlreiche Ratgeber und Patienteninformationen geschrieben und arbeitet als Autorin für NATUR UND MEDIZIN e.V.

Die Carstens-Stiftung aus Essen setzt sich seit 1982 für die Erforschung der Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie ein. Die laienverständliche Aufbereitung der Forschungsergebnisse erfolgt über den Förderverein Natur und Medizin e.V. in Form von Vorträgen und einer Mitgliederzeitschrift sowie durch themenspezifische Ratgeber, die vom KVC Verlag herausgegeben werden.

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Neuerscheinungen KVC Verlag

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)

Winterblues?
Wie Sie Ihre Stimmung aufhellen.

Gesund bleiben!
Wie Sie täglich vorbeugen.

Weihnachtsstress?
Wie Sie entspannt bleiben.

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unsere beliebtesten Artikel:

Bluthochdruck?
Was Sie jetzt tun können.

Ihre (innere) Uhr geht falsch?
Wie Sie sie richtig stellen.

Tierisch krank?
Homöopathie für Hund und Katze.