Carstens-Stiftung: Neues aus der Welt der Naturheilkunde und Komplementärmedizin

Rubrik: CAM-News

NATUM-Forschungspreis Komplementärmedizin 2020

Die NATUM ist eine wissenschaftliche Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) für Naturheilverfahren, Akupunktur, Umwelt- und Komplementärmedizin.

Warum wird ein Forschungspreis vergeben?

Das zentrale Ziel der NATUM ist es, wirksame Therapieansätze der ganzheitlichen Medizin bzw. der Naturheilverfahren komplementär zum Nutzen der Patienten in die moderne Schul-Medizin zu integrieren.

  • Der Forschungspreis wird seit 2013 ausgeschrieben, um innovative wissenschaftliche Erkenntnisse auf dem Gebiet der Komplementärmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur und Umweltmedizin zu honorieren.
  • Ein Bezug zur Frauenheilkunde ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.

Wer kann sich bewerben?

Zur Bewerbung zugelassen werden engagierte approbierte Ärztinnen und Ärzte sowie Wissenschaftler/innen, die die Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Arbeit in o.g. Kontext als sinnvollen Beitrag zur Verbreitung komplementärmedizinischer bzw. naturheilkundlicher Verfahren sehen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer sind die Sponsoren?

Forschungsfördernde Firmen, -Gesellschaften und -Stiftungen auf dem Gebiet der Komplementärmedizin und Naturheilverfahren.

Wie hoch ist der Preis dotiert?

Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert, um einen Anreiz für den Gewinner zu bieten, sich weiterhin bei der Erforschung der Naturheilverfahren einzubringen.

Wer bildet die Jury?

Sie wird aus den Mitgliedern des Vorstandes der NATUM, ggf. unter Hinzunahme externer, fachspezifischer Gutachter, gebildet.

Welche Arbeiten können eingereicht werden?

Wissenschaftliche Originalarbeiten, die im Zeitraum 2017-2020 einer Universität vorgelegt wurden oder werden oder in einer Fachzeitschrift publiziert bzw. zur Publikation angenommen wurden.

Wie muss die Arbeit eingereicht werden?

  • Die Arbeit muss, deutschsprachig geschrieben, in elektronischer Form eingereicht werden.
  • Sie muss eine Kurzzusammenfassung („Abstract“) samt Begründung enthalten, warum die Arbeit für die oben genannten Themenkreise relevant ist (maximal zwei DIN A4‐Seiten).
  • Falls die Arbeit bereits begutachtet/bewertet wurde (z.B. im Rahmen einer Promotion) kann diese Benotung/Bewertung mitgeschickt werden.
  • Zudem wird ein Lebenslauf sowie der
  • Nachweis über den Aus- bzw. Weiterbildungsstatus benötigt.
  • Der Einsendeschluss ist der 31. August 2020.

An wen muss sich die Bewerbung richten?

Die Bewerbung bitte richten an:
Geschäftsstelle der NATUM e. V.
Bosdorfer Straße 20
27367 Hellwege

E-Mail-Kontakt: info@natum.de

[NATUM-Forschungspreis Komplementärmedizin 2020] 


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und fördern Sie mit Ihrer Spende aktiv Forschung zur Komplementärmedizin.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft
 

mehr erfahren

Winterblues?
Wie Sie Ihre Stimmung aufhellen.

Gesund bleiben!
Wie Sie täglich vorbeugen.

Chronobiologie?
Wie Sie sich einlesen können.

Unsere beliebtesten Artikel:

Bluthochdruck?
Was Sie jetzt tun können.

Ihre (innere) Uhr geht falsch?
Wie Sie sie richtig stellen.

Tierisch krank?
Homöopathie für Hund und Katze.