Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Vorweihnachtsstress? Scheibenkleister!
Sprechstunde mit Dr. Michael Elies

Vorweihnachtsstress?

Von

Veröffentlicht am
Stress Naturheilkunde TCM

Noch schnell die letzten (oder gar die ersten?!) Geschenke besorgen, Grußkarten schreiben, das Weihnachtsessen planen und die erforderlichen Großeinkäufe tätigen (und dann bangen, dass die Zubereitung auch klappt) und wann soll ich überhaupt den Baum organisieren, geschweige denn schmücken..? Wer kennt den Stress der Vorweihnachtszeit nicht? Da möchte man ganz gerne einmal fluchen: Scheibenkleister!

Warum das gar nicht so verkehrt ist, erklärt Dr. Michael Elies. Neben Mini-Atemübungen stellt er auch Methoden aus der chinesischen Medizin und Homöopathie vor, die dabei helfen, mit Stress und Angst umzugehen.

Dr. med. Michael Elies war bis Ende 2019 in eigener Praxis als Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Homöopathie und Akupunktur niedergelassen. Er ist Mitglied des Vorstandes von Natur und Medizin e.V. Außerdem war er 30 Jahre Lehrbeauftragter für Geschichte und Entwicklung der Homöopathie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und ist Autor zahlreicher Fachbücher und Ratgeber.

Die gemeinnützige Karl und Veronica Carstens-Stiftung wurde 1981 vom damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens und seiner Ehefrau Dr. Veronica Carstens gegründet. 40 Jahre nach ihrer Errichtung ist die Carstens-Stiftung eine bedeutende Wissenschaftsorganisation auf dem Gebiet der Naturheilkunde und Komplementärmedizin und hat mit einer Fördersumme von 40 Millionen Euro über 300 Forschungsprojekte unterstützt. Sie setzt sich für die Verankerung von Naturheilkunde und Komplementärmedizin in der medizinischen Forschung und Patientenversorgung ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der naturheilkundlicher und komplementärmedizinischer Verfahren.

Michèl Gehrke, M.A.
Michèl Gehrke, M.A.

Pressesprecher

Telefon: 0201 56 305 61