Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Gesund altern: Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal Trampolin gesprungen?
PD Dr. Michael Teut im Interview

Gesund altern: Wann sind Sie eigentlich das letzte Mal Trampolin gesprungen?

Von

Veröffentlicht am
Gerontologie Integrative Medizin

Lange Zeit wurde das Älterwerden als defizitärer Prozess angesehen, als Verlust von Leistungsfähigkeit. Doch das muss nicht so sein, denn nur etwa 20-30% der Beschwerden im Alter sind genetisch bestimmt. Das heißt umgekehrt: zu 70-80% können wir selbst Einfluss auf unser Altern nehmen und dadurch auch die positiven Aspekte des Alters genießen – etwa die Freiheit von vielen Verpflichtungen und die neu gewonnene Freizeit für Dinge, die uns Freude bereiten.

"Altern lässt sich gestalten", sagt PD Dr. Michael Teut, und er erklärt im Video, wie. Vieles davon, etwa eine gesunde Ernährung, ist bereits bekannt. Einiges aber durchaus auch überraschend! Wann sind Sie z.B. zum letzten Mal Trampolin gesprungen? Oder haben Sie schon einmal ein Tagebuch der witzigen Dinge geführt?

Privatdozent Dr. med. Michael Teut ist Facharzt für Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt Integrative Medizin und Gesundheitsförderung. Er forscht als Wissenschaftler zur Gesundheitsförderung und zur Anwendung der Naturheilkunde bei Senioren und arbeitet als Hausarzt in eigener Praxis. Darüber hinaus leitet er das Weiterbildungszentrum der Deutschen Gesellschaft für Hypnose und Hypnotherapie in Berlin.

33 praktische Tipps und Hintergrundwissen zum gesunden Altern beschreibt PD Dr. Michael Teut in seinem neuen Ratgeber "Nie zu alt, sich jung zu fühlen – 33 Strategien für gesundes Altern", das Ende Oktober 2021 im Buchhandel erhältlich sein wird.

Gymnastik für Senioren

Gymnastik für Senioren

61 einfache Übungen zur Verbesserung von Standsicherheit und Beweglichkeit

Johanna van Galen

ISBN: 978-3-96562-013-1
Erscheinungsjahr: 2020, 3. Aufl.

9,90 EUR

Zum Shop »

Die gemeinnützige Karl und Veronica Carstens-Stiftung wurde 1981 vom damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens und seiner Ehefrau Dr. Veronica Carstens gegründet. 40 Jahre nach ihrer Errichtung ist die Carstens-Stiftung eine bedeutende Wissenschaftsorganisation auf dem Gebiet der Naturheilkunde und Komplementärmedizin und hat mit einer Fördersumme von 40 Millionen Euro über 300 Forschungsprojekte unterstützt. Sie setzt sich für die Verankerung von Naturheilkunde und Komplementärmedizin in der medizinischen Forschung und Patientenversorgung ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der naturheilkundlicher und komplementärmedizinischer Verfahren.

Michèl Gehrke, M.A.
Michèl Gehrke, M.A.

Pressesprecher

Telefon: 0201 56 305 61