Das Logo Goethe-Universität in Frankfurt am Main

Rubrik: CAM-News

Stiftungsprofessur in der Pharmazeutischen Biologie mit Schwerpunkt Phytotherapie

Die Professur ist zunächst befristet auf fünf Jahre und wird vor Ablauf evaluiert. Nach erfolgreicher Evaluation soll die unbefristete Übernahme erfolgen.

An der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main ist am Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie folgende Stelle im Beamten- bzw. Arbeitsverhältnis zu besetzen:

 

Dr. Willmar Schwabe Stiftungsprofessur (W2) für Arzneimittel-Versorgungsforschung in der Pharmazeutischen Biologie mit Schwerpunkt Phytotherapie

 

Sie sollten international auf einem aktuellen Gebiet der Arzneimittelforschung ausgewiesen sein, eine sehr gute Publikationsleistung besitzen und bereits unabhängig extern begutachtete Forschungsmittel eingeworben haben. Erwartet wird insbesondere die Bereitschaft, qualitativ hochwertige Forschungsvorhaben zur Versorgungsforschung im Bereich der pflanzlichen Arzneimittel durchzuführen. Eine enge Kooperation mit vorhandenen Forschungsgruppen der Goethe-Universität im Bereich der Arzneimittel- und Versorgungsforschung wird erwartet. Im einzureichenden Forschungskonzept sollen diese Punkte explizit dargestellt werden.

Des Weiteren sollten Sie einschlägige Lehrerfahrung aufweisen können. Eine aktive Beteiligung an den Lehrveranstaltungen im Bereich der grundständigen naturwissenschaftlichen Ausbildung von Pharmazie-Studierenden wird erwartet. Ferner ist ein besonderes Engagement für die Entwicklung und Durchführung interprofessioneller Lehrveranstaltungen in der Ausbildung von Studierenden der Pharmazie und der Humanmedizin erwünscht.

Die Goethe-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Personen mit internationalen Erfahrungen sind ausdrücklich erwünscht. Es wird erwartet, dass Lehrveranstaltungen zum Ende des Evaluierungszeitraums auch in deutscher Sprache abgehalten werden. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Details zu den rechtlichen Rahmenbedingungen der Einstellungsvoraussetzungen finden Sie unter: www.vakanteprofessuren.uni-frankfurt.de.

Wenn Sie in Forschung und Lehre exzellent international ausgewiesen sind, sind Sie eingeladen, Ihre Bewerbung auf Englisch oder Deutsch mit den üblichen Unterlagen (CV, Schriftenverzeichnis, Zusammenfassung der bisherige Forschungs- und Lehrleistungen, Drittmitteleinwerbungen, Forschungs- und Lehrkonzept, Lehrevaluationen, Urkunden, Volltext der drei relevantesten Publikationen) bis zum 19.07.2020 per E-Mail zu senden an den Dekan:

Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie der Goethe-Universität
Max-von-Laue-Str. 9
60438 Frankfurt am Main

E-Mail: dekanatfb14@uni-frankfurt.de


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und fördern Sie mit Ihrer Spende aktiv Forschung zur Komplementärmedizin.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft
 

mehr erfahren

Sommerhitze?
Was Sie jetzt tun können.

Stiche und Sonnenbrand?
Welche Heilpflanzen helfen.

Sie verreisen?
Was Sie nicht vergessen sollten.

Bluthochdruck?
Was Sie jetzt tun können.

Ihre innere Uhr geht falsch?
Wie Sie sie richtig stellen.

Tierisch krank?
Homöopathie für Hund und Katze.