Carstens-Stiftung: Schwarze Holunderbeeren zur Vorbeugung von Erkältung auf Flugreisen.

Carstens-Stiftung: Schwarze Holunderbeeren zur Vorbeugung von Erkältung auf Flugreisen.

Studien kurz und knapp

Mit Beerenkraft gegen Erkältungen auf Flugreisen

Nicht selten beginnt der Urlaub in der Ferne mit einer lästigen Erkältung, bedingt durch eine Unterkühlung, die man sich in der oft viel zu kühlen Atmosphäre im Flugzeug zugezogen hat. Muss das sein?

Flugreisen, im Speziellen interkontinentale Flüge, sind nicht selten mit Stress für Körper und Geist verbunden. Die Bedingungen eines Flugs wie trockene Luft durch Klimaanlagen, Sauerstoffgehalt der Luft, Luftdruckschwankungen und extreme Temperaturunterschiede durch Klimawechsel können den Organismus stark belasten. Nicht selten beginnt der Urlaub in der Ferne mit einer lästigen Erkältung, bedingt durch eine Unterkühlung, die man sich in der oft viel zu kühlen Atmosphäre im Flugzeug zugezogen hat.
 
Schwarze Holunderbeeren (Sambucus nigra) sind für ihre unterstützende Wirkung bei Erkältung und grippeähnlichen Symptomen schon seit Jahrhunderten bekannt. In einer Studie zeigte sich die schwarze Beere in Kombination mit Echinacea, in der frühen Phase einer Grippe angewandt, ebenso erfolgreich wie das konventionelle Virustatikum Oseltamivir. [1]

Grippe und Infekte

Grippe und Infekte. Vorbeugung und Behandlung

Ratschläge zur Vorbeugung und ersten Hilfe bei einer Erkältung und Tipps für die unterstützende Behandlung der Grippe.

Logo des KVC Verlags in Essen: Lesen Sie sich gesund!

Bisher wurde die präventive Wirkung von Holunderbeeren noch nie im Zusammenhang mit Infekten der oberen Atemwege bei Flugreisenden untersucht, weswegen australische Forscher nun eine Doppelblindstudie zu dieser Fragestellung konzipierten. [2]
Insgesamt 312 Passagiere auf Fernflügen von Australien zu diversen Überseezielen mit einer Mindestflugzeit von sieben Stunden und einem Mindestaufenthalt von vier Tagen am Bestimmungsort nahmen vor, während und nach ihrem Flug einen Holunderbeerenextrakt in Kapselform oder aber ein Placebo-Medikament ein. Der verwendete Auszug enthielt 300 mg Holunderbeerenextrakt sowie eine Mixtur von Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen mit einem hohen Magnesiumanteil. Die eingenommene Dosis betrug zehn Tage vor Flugantritt zwei Kapseln täglich, entsprechend einer täglichen Dosis von 600 mg Extrakt, sowie drei Kapseln pro Tag, entsprechend 900 mg Extrakt täglich, im Zeitraum eines Tages vor bis vier Tage nach dem Flug. Ebenso verfuhren die Patienten, die die Placebo-Kapseln einnahmen. Mittels Fragebögen wurde zehn sowie zwei Tage vor Flugantritt und vier bis fünf Tage nach der Landung das Stressempfinden, das generelle Wohlbefinden sowie eventuelle Erkältungssymptome der Probanden erfasst. Das Interesse der Wissenschaftler galt aber vor allem der Anzahl der Erkältungstage im Zeitraum der letzten sechs Tage der Therapiephase.
 
Der Unterschied zwischen Holunderbeer- und Placebo-Gruppe erwies sich als signifikant: Während in der Placebo-Gruppe insgesamt 117 Erkältungstage dokumentiert waren, waren es in der Holunderbeer-Gruppe nur knapp halb so viele (57 Tage). Ein ähnliches Ergebnis beobachteten die Wissenschaftler hinsichtlich der Symptomatik. Zusammengefasst hieße dies, dass die Erkältungsdauer jener Studienteilnehmer, die den Holunderbeer-Extrakt eingenommen hatten, im Vergleich zur Placebo-Gruppe durchschnittlich zwei Tage kürzer verlief und die Erkältung weitaus milder ablief. Das psychische Wohlbefinden stieg aber in beiden Gruppen gleichermaßen an, was wohl der Tatsache geschuldet war, dass sich 80 Prozent der Probanden auf dem Weg in den Urlaub befanden.

Einschätzung:

Hinter dem positiven Effekt des Holunderbeer-Extrakts auf die potenzielle Entwicklung von Erkältungen während einer längeren Flugreise vermuten die Wissenschaftler die immunstärkende Wirkung der antioxidativ wirksamen Inhaltsstoffe der Beere. Wichtig sei jedoch die rechtzeitige und regelmäßige Einnahme des Extrakts in einer festgelegten Dosis von 600 bis 900 mg täglich. Schwangere und Personen mit Allergien sollten jedoch von einer Einnahme absehen, da noch zu wenige Erkenntnisse zu möglichen Nebenwirkungen vorliegen. Präparate mit standardisiertem Holunderbeerenextrakt sind beispielsweise Rubini® Kapseln, Bios Holunderbeer Kapseln oder Sambucol® für Kinder.

Literatur

1. Raus K, Pleschka S, Klein P, Schoop R, Fisher P. Effect of an Echinacea-based hot drink versus Oseltamivir in influenza treatment: a randomized, double-blind, double-dummy, multicenter, noninferiority clinical trial. Curr Ther Res Clin Exp 2015; 77: 66-72 Opens external link in new windowAbstract

2. Tiralongo E, Wee SS, Lea RA. Elderberry supplementation reduces cold duration and symptoms in air-travellers: a randomized, double-blind placebo-controlled clinical trial. Nutrients 2016; 8: 182 Opens external link in new windowAbstract

Daniela Hacke

Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Bibliothek | Informationsmanagement

Telefon: 0201 56 305 18
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maild.hacke@carstens-stiftung.de


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Studien kurz und knapp

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)