Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung sucht

CAM-News

KVC-Wissenschaftspreis: Forschung im Bereich Naturheilverfahren/ Komplementärmedizin zur Multiplen Sklerosis (MS)

Für wissenschaftliche Arbeiten, die neue Erkenntnisse über die Behandlung der Multiplen Sklerosis mit Therapien aus den Naturheilverfahren und/oder der Komplementärmedizin vermitteln, wird hiermit der KVC-Wissenschaftspreis der Carstens-Stiftung 2018 in Höhe von 5.000 EUR ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 30.04.2018.

Der Preis kann aufgrund des großzügigen Vermächtnisses der Eheleute Kretschmer für dieses spezielle Thema vergeben werden.

Mit dem Preis werden ForscherInnen an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen ausgezeichnet, die herausragende Forschungsleistungen auf diesem Gebiet in den letzten fünf Jahren erbracht haben.

Zur Bewerbung ist ein abgeschlossenes, von einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift angenommenes Original-Manuskript oder eine Publikation (inkl. Lebenslauf) in doppelter Ausfertigung sowie auf CD-ROM in deutscher oder englischer Sprache bis zum 30.04.2018 an die

Carstens-Stiftung: Natur und Medizin
Dr. Beate Stock-Schröer
Am Deimelsberg 36
45276 Essen

zu richten. Es können sowohl noch nicht publizierte (zur Publikation eingereichte) als auch bereits publizierte Arbeiten vorgelegt werden, die nicht älter als drei Jahre sind (Publikations-Datum).

Zur eingereichten Arbeit soll eine Zusammenfassung erstellt werden, die zu folgenden Punkten Angaben enthält:

  1. Leistet diese Arbeit einen Beitrag zum therapeutischen Fortschritt (mit Begründung)?
  2. Welche Bedeutung hat die Arbeit hinsichtlich eines möglichen Nutzens für den Patienten/Anwender?
  3. Welche Bedeutung hat die Arbeit für die wissenschaftliche Evidenz der verwendeten Naturheilverfahren bzw. Verfahren der Komplementärmedizin?

Werden mehrere Arbeiten oder Publikationen vorgelegt, so muss eine Zusammenfassung aller vorgelegten Arbeiten erstellt werden. Es sollen die einzelnen Arbeiten kurz referiert und ihr Gesamtergebnis dargestellt werden.

Über die Vergabe des Preises entscheidet eine unabhängige Jury. Bewertet werden dabei unter anderem das Studiendesign und die Qualität der Ergebnisse sowie die Relevanz für die Komplementärmedizin. Der Beschluss der Jury ist unanfechtbar. Der Rechtsweg bleibt ausgeschlossen.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: CAM-News

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)