CAM-News

Kräuter, Kruzifixe, Quacksalber

Prof. Andreas Michalsen über die Medizin im Mittelalter

Der Vorstandsvorsitzende der Carstens-Stiftung spricht in der ARD-Doku über das Bild des Menschen und der Medizin im Mittelalter. Welche Ansichten sind überholt? Wovon können wir noch heute profitieren?

Wie hat man den Menschen und die Medizin im Mittelalter verstanden? Welche Ansichten sind längst überholt, von welchen Maßnahmen können wir aber noch heute profitieren?

Der Vorstandsvorsitzende der Carstens-Stiftung, Prof. Dr. Andreas Michalsen, hilft dabei, die Lehren des Mittelalters neu zu bewerten. Der Blutegel ist zum Beispiel eines der klassischen naturheilkundlichen Verfahren, die in der modernen Medizin zum Einsatz kommen. Nicht nur in der Naturheilkunde, sondern auch in der Transplantationsmedizin.

Vervollständigt wird die Dokumentation durch Ausführungen von Prof. Dr. Thomas Schnalke, Direktor des Medizinhistorischen Museums der Charité Berlin, Archäologen und Historikern.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: CAM-News

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)