Carstens-Stiftung: Geburtshilfe mit Hypnose?

Rubrik: Studien kurz und knapp

Geburtshilfe mit Hypnose?

Wenn ein Baby am Ende der Schwangerschaft in Steißlage liegt, entscheiden sich viele Frauen für einen Kaiserschnitt. Kann Hypnose eine sogenannte "Äußere Wendung" und somit eine natürliche Geburt ermöglichen?

Rund 6% der Föten liegen in der 37. Schwangerschaftswoche verkehrt herum im Mutterleib (Beckenendlage). Bei den betroffenen Frauen wird entweder ein Kaiserschnitt oder, weitaus seltener, eine sogenannte Beckenendlagengeburt durchgeführt, die allerdings ein höheres Riskio für das Kind birgt. Eine weitere Alternative stellt der Versuch da, die Lage des Kindes in der Gebärmutter manuell von außen durch die Bauchdecke zu verändern. Diese sogenannte "Äußere Wendung" wird von den meisten Frauen als schmerzvoll empfunden und eine neue Studie hat untersucht, ob diese Schmerzen mittels Hypnose gelindert werden können (1).

Das KinderWunschBuch, Band 2

Das KinderWunschBuch

IVF, Naturheilkunde, Homöopathie und TCM bei unerfülltem Kinderwunsch.

Logo des KVC Verlags in Essen: Lesen Sie sich gesund!

63 Frauen wurden vor der "Äußeren Wendung" hypnotisiert. Innerhalb von zwei Stunden nach der Intervention bewerteten die Patientinnen die erfahrenen Schmerzen anhand einer Skala. Zum Vergleich wurde eine Gruppe von 122 Frauen aus einer früheren Studie herangezogen, die nicht hypnotisiert worden waren und ebenfalls den Schmerz anhand derselben Skala bewertet hatten.

Die berichtete Schmerzintensität war in der Hypnosegruppe und in der Kontrollgruppe nahezu gleich. Allerdings hatten in 72% der Fälle die Ärzte den Eindruck, dass die Hypnose die Wendung erleichterte. Erfolgreich war die Wendung in der Kontrollgruppe in 38% der Fälle gegenüber 30% in der Hypnosegruppe (Unterschied nicht signifikant).

Einschätzung:

Es werden keine Hinweise dafür gefunden, dass eine Hypnose den Schmerz verringert oder die Erfolgsaussichten einer "Äußeren Wendung" erhöht. Die Autoren diskutieren noch die offensichtlichen Schwächen des Studiendesigns, wobei sie dabei nicht in die Tiefe gehen.

Literatur

Guittier MJ, Guillemin F, Farinelli EB, Irion O, Boulvain M, de Tejada BM. Hypnosis for the control of pain associated with external cephalic version: a comparative study. J Altern Complement Med. 2013 Oct;19(10):820-5. Öffnet externen Link in neuem FensterAbstract


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Studien kurz und knapp

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)