Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Carstens-Stiftung: Neues aus der Welt der Naturheilkunde und Komplementärmedizin
Integrative Medizin: News

Supervision mit Schwerpunkt auf Predictive Homöopathie

Von Redaktion Carstens-Stiftung

Homöopathie

Bei allem Fleiß im Homöopathie-Studium und aller Sorgfalt in der Praxis gibt es Fälle, bei denen man nicht weiter weiß und nach neuen Ansatzpunkten sucht. Hierfür bietet das Regensburger Institut für Klassische Homöopathie eine offene Supervisionsgruppe (max. 18 Personen) mit dem Schwerpunkt auf Predictive Homöopathie an.

Beide Arten der Supervision sind möglich:

Fachbezogene Supervision, d.h. homöopathische Supervision:
Diese nennt man auch Fallbesprechung. Der ratsuchende Behandler (Supervisand) kommt mit einem Fall homöopathisch nicht weiter und sucht beim Supervisor homöopathischen Rat. Im Wesentlichen steht in den homöopathischen Fallsupervisionen der homöopathische Inhalt im Vordergrund.

Nichtfachbezogene Supervision:
Hier geht es um die Beziehung zwischen Patient und Behandler. Viel zu oft wird in der homöopathischen Supervision übersehen, dass eine Störung in der Patienten-Behandler-Beziehung eine Heilung des Patienten sehr schwer, manchmal sogar unmöglich macht. Nur durch Reflexion und Bearbeitung jener Konflikte kommt man erst an den "homöopathischen Fall". Durch die Supervision wird die eigene Wahrnehmung greifbarer und kann zur Lösung des Konfliktes beitragen. Auch hier wird die berufliche, oft jedoch auch die persönliche Kompetenz erweitert und führt u.a. zu neuen Formen der Gesprächsführung.

Termine:

5 Treffen, freitags von 15.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr

13.09.2019
13.12.2019
13.03.2020
15.05.2020
17.06.2020

Es werden nach den Richtlinien der SHZ pro Treffen 5 UE á 45 Minuten attestiert.

Kosten: 290,00 Euro

Supervisorin:
Beatrix Szabó

Ort:
Gemeinschaftspraxis für Klassische Homöopathie
Untere Bachgasse 15
93047 Regensburg

Weitere Infos