Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Carstens-Stiftung: Fußreflexzonenmassage bei Multipler Sklerose
Studien kurz und knapp

Punkt für Punkt mehr Lebensqualität bei Multipler Sklerose

Von Daniela Hacke

Multiple Sklerose Schmerz

Fußreflexzonenmassage und Entspannungsverfahren lindern typische Symptome: Etwa zwei Drittel der Multiple-Sklerose-Patienten klagen über Erschöpfungszustände. Mehr als die Hälfte der Betroffenen bezeichnen sie gar als das belastendste Symptom ihres Leidens. Wie man die lähmende Müdigkeit, aber auch den MS-Schmerz in den Griff bekommen kann, untersuchte eine Studie.

Obwohl die Wirksamkeit vieler Therapien nicht ausreichend dokumentiert ist, greifen zahlreiche, von Multipler Sklerose betroffene Patienten auf begleitende Verfahren aus der Komplementärmedizin zurück. Welches Potenzial für eine Linderung der MS-Symptome Therapien wie die Reflexzonenmassage und Entspannungsverfahren wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder die Benson-Meditation in sich bergen, ermittelten iranische Wissenschaftler im Rahmen einer kleinen Studie.

Newsletter Icon

Unseren Newsletter bestellen

  • ✓ einmal im Monat
  • ✓ gratis
  • ✓ jederzeit kündbar

jetzt abonnieren

Die 75 Probandinnen mit Multipler Sklerose wurden nach dem Zufallsprinzip in drei Gruppen aufgeteilt. In den beiden Interventionsgruppen erhielten die Patientinnen über einen Zeitraum von vier Wochen zwei Mal pro Woche eine 40-minütige Therapieeinheit, die entweder aus Fußreflexzonenmassage oder aber aus einer Kombination aus beiden oben genannten Entspannungsverfahren bestand. Die Kontrollgruppe dagegen wurde auf konventioneller Basis ärztlich betreut und therapiert.

Im Rahmen der Reflexzonenmassage wurden zunächst alle Punkte an der Fußsohle massiert, danach dann, unter Verwendung des Daumens und des Zeigefingers wurde Druck auf spezielle Punkte ausgeübt. In der Entspannungsgruppe führten die Probandinnen mit Hilfe einer eigens für die Studie erstellte CD eine Kombination aus der Muskelentspannung nach Jacobson und der Benson-Meditation durch. 

Direkt nach der Therapiephase sowie zwei Monate später verbesserten sich sowohl Schmerzintensität als auch der Erschöpfungsgrad der Frauen in den beiden Interventionsgruppen signifikant. In der Kontrollgruppe war keine wesentliche Besserung der untersuchten Symptome zu beobachten. Die Fußreflexzonenmassage erwies sich unter dem Strich aber als den Entspannungsverfahren überlegen, deren Wirkung nach zwei Monaten sich der Kontrollgruppe anglich.

Einschätzung

Die Wissenschaftler empfehlen aufgrund der Studienergebnisse eine Kombination aus Fußreflexzonenmassage und Entspannungsverfahren zur Bewältigung von MS-spezifischen Schmerz- und Erschöpfungssymptomen. Ob die Studienteilnehmerinnen allerdings Schmerzmittel oder eine andere Medikation durch die Behandlung einsparen konnten, erfährt man in dieser Studie nicht. Die Vorteile der beiden Therapien bestehen darin, dass sie beide kostengünstig und zumindest die Entspannungsmethoden leicht erlernt werden und somit zu Hause durchgeführt werden können.

Zusatzinfo Therapeutensuche:

Fußreflexzonenmassage wird mittlerweile von vielen Therapeuten angeboten.

Literatur

1) Nazari F, Shahreza MS, Shaygannejad V, Valiani M. Comparing the effects of reflexology on fatigue in women with multiple sclerosis. Iran J Nurs Midwifery Res 2015; 20(2): 200-204 Abstract

2) Nazari F, Soheili M, Hosseini S, Shaygannejad V. A comparison of the effects of reflexology and relaxation on pain in women with multiple sclerosis. J Complement Integr Med 2016; 13(1): 65-71 Abstract