Carstens-Stiftung: Hans-Walz-Förderpreis für Arbeiten zur Homöopathiegeschichte verliehen

Rubrik: CAM-News

Hans-Walz-Förderpreis für Arbeiten zur Homöopathiegeschichte verliehen

Am 1. Dezember 2017 verlieh das Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung den Hans-Walz-Förderpreis. Der Hans-Walz-Förderpreis für Arbeiten zur Homöopathiegeschichte wird international ausgelobt. Er dient dem Ziel, die Forschung zur Homöopathiegeschichte außerhalb des Instituts für Geschichte der Medizin zu fördern und herausragende Arbeiten auf diesem Gebiet zu würdigen.

Der mit 1.500 Euro dotierte Preis wurde dieses Jahr an Dr. Alice Kuzniar verliehen. Sie lehrt seit 2008 deutsche und englische Sprache und Kultur an der University of Waterloo in Kanada. Von 1983 bis 2008 war sie Professorin für deutsche Literatur und vergleichende Literaturwissenschaft an der University of North Carolina, Chapel Hill. Promoviert wurde sie an der Princeton University.
Die prämierte Monographie "The Birth of Homeopathy out of the Spirit of Romanticism" wurde 2017 bei der Toronto University Press veröffentlicht. Kuzniar entfaltet dank ihrer umfassenden Kenntnis der Romantik den geistesgeschichtlichen Hintergrund zentraler Konzepte der Homöopathie und wirft damit ein neues Licht auf das Werk Samuel Hahnemanns.

Finanziert wird der Preis aus Mitteln der Hans-Walz-Stiftung, die seit 1985 als unselbständige Stiftung unter dem Dach der Robert Bosch Stiftung geführt wird.
Hans Walz (1883-1974) war enger Mitarbeiter von Robert Bosch d. Ä. und langjähriger Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH sowie Aufsichtsratsmitglied der Stuttgarter Homöopathischen Krankenhaus GmbH. Er hat sich zeitlebens beruflich und persönlich für die Homöopathie eingesetzt.

Weitere Details: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.igm-bosch.de

Infomaterial anfordern

Unterstützen Sie unsere Arbeit und erhalten Sie kostenfrei Infomaterial über die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin – zum Verteilen an Patienten und Freunde, zum Auslegen in Ihrer Praxis.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)