Neuerscheinung KVC Verlag: Das andere Augenbuch

Rubrik: Neuerscheinungen KVC Verlag

Das andere Augenbuch

Dieses Augenbuch ist wirklich "anders": Es ist kein Lehrbuch und kein Buch über Sehtraining. Stattdessen nimmt Autorin Ilse Strempel Sehstörungen und Augenerkrankungen als Ausdruck der Psyche in den Blick. Sie zeigt, wie die Lebenssituation, Empfindungen, das Unterbewusstsein sich auf das Sehen auswirken und plädiert dafür, in sich hineinzublicken, um Durchblick zu erlangen.

Dass sich Stress und Belastungen negativ auf die Gesundheit auswirken können, ist mittlerweile bekannt. Doch trotz Wissen um die Psychosomatik sind Sehstörungen bislang nicht als Ausdruck der Seele betrachtet worden. Augenärztin Prof. Dr. Ilse Strempel möchte dies ändern und aus ihrer langjährigen Erfahrung zeigen, dass der Weg zum Durchblick oft über die Einsicht führt. Das andere Augenbuch gliedert sich dabei in vier Teile.

Carstens-Stiftung : Natur und Medizin


Wir machen uns stark für die Integration von Naturheilverfahren, Homöopathie und Komplementärmedizin in die medizinische Grundversorgung – zum Wohle aller Patienten.

Unterstützen Sie unsere Arbeit, unterstützen Sie Ihre Gesundheit!

Der erste Teil widmet sich zunächst dem Aufbau des Auges und dem Vorgang des Sehens. Schon hier zeigt sich das enge Zusammenspiel von Körper und Geist – denn Sehen ist praktisch nicht ohne Wahrnehmen, ohne Leistung des Bewusstseins denkbar. So wird schnell klar, weshalb die Psyche einen großen Einfluss auf die Sehkraft haben kann. Im zweiten Teil des Buches werden daher die häufigsten Augenerkrankungen in Bezug auf ihre möglichen seelischen Hintergründe dargestellt, bevor der dritte Teil ganzheitliche Behandlungsmöglichkeiten aufzeigt. Insbesondere Entspannungsverfahren und Musiktherapie haben sich bewährt. Der vierte Teil enthält schließlich allgemeinere Gedanken über den Menschen als körperlich-geistiges Wesen, die weiterführende Perspektiven auf Gesundheit und Krankheit, Heil und Heilung bieten.

Das andere Augenbuch richtet sich damit praktisch an jeden – denn wer kann heute schon von sich behaupten, dass er keinerlei Belastungen ausgesetzt ist – und lädt dazu ein, über das Augensymptom einen Blick in die eigene Seele zu werfen.

Prof. Dr. med. Ilse Strempel

Prof. Dr. med. Ilse Strempel studierte Psychologie und Medizin und kann auf eine lange augenärztliche Laufbahn als Fachärztin, Oberärztin, Privatdozentin und ab 1987 als Professorin in Marburg zurückblicken. Über Jahrzehnte war sie stellvertretende Direktorin der Universitäts-Augenklinik. Ihre Forschungsschwerpunkte waren das Autogene Training in der Augenheilkunde, die Hypnoseforschung und anschließend die Entwicklung eines musiktherapeutischen Programms für Augenpatienten, dessen Effektivität sie vielfach wissenschaftlich beweisen konnte. Frau Strempel ist Mitglied im Arbeitskreis "Psychosomatik in der Augenheilkunde" des Berufsverbandes der deutschen Augenärzte und Gründungsmitglied der Gesellschaft für ganzheitliche Augenheilkunde. Derzeit arbeitet sie im Rahmen einer Privatpraxis in der Universitäts-Augenklinik Marburg. Im Jahr 2012 verlieh ihr Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz.

Die Carstens-Stiftung aus Essen setzt sich seit 1982 für die Erforschung der Komplementärmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie ein. Die laienverständliche Aufbereitung der Forschungsergebnisse erfolgt über den Förderverein Natur und Medizin e.V. in Form von Vorträgen und einer Mitgliederzeitschrift sowie durch themenspezifische Ratgeber, die vom KVC Verlag herausgegeben werden.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Neuerscheinungen KVC Verlag