Carstens-Stiftung: Neues aus der Welt der Naturheilkunde und Komplementärmedizin

Rubrik: CAM-News

Ausschreibung Forschungspreis Komplementärmedizin 2019

Bewerbungsschluss für den mit 500 EUR dotierten Preis ist der 31. Mai.

Die gemeinnützige Forschungsförderungsgesellschaft für Komplementärmedizin e.V. (FoFöG) bemüht sich um Erhaltung und Förderung naturheilkundlichen Wissens. Die FoFöG unterstützt die naturheilkundlichen Therapieverfahren nach Kräften, ohne dabei konventionelle Methoden auszuschließen – denn seriöse Komplementärmedizin bedeutet immer eine Ergänzung zur Schulmedizin. Diesem Gedanken folgt auch der FoFöG-Forschungspreis Komplementärmedizin 2019. Vergeben wird der mit 500,00 Euro dotierte Forschungspreis für wissenschaftliche Publikationen zu Themen der komplementären Medizin.

Anforderungen:
Für den FoFöG-Forschungspreis Komplementärmedizin 2019 werden Abhandlungen (Universität, Fachhochschule, Fachschule oder freie wissenschaftliche Arbeit) aus den Jahren 2017 bis 2019 berücksichtigt. Der Forschungspreis ist ausgeschrieben für Arbeiten auf dem Gebiet der Komplementärmedizin, der Naturheilverfahren, Medizintechnik, manuellen Therapien oder verwandter Disziplinen.

Bewerbung und Einsendeschluss:
Zur Teilnahme am FoFöG-Forschungspreis Komplementärmedizin sind folgende Unterlagen auf einem USB-Stick oder einer CD-/DVD-ROM bis zum 31. Mai 2019 einzureichen:
die Arbeit (deutschsprachig), eine Kurzzusammenfassung (Abstract, max. 1 DIN A4-Seite), Curriculum vitae sowie der Nachweis über den Aus- bzw. Weiterbildungsstatus
Die Erstplatzierung ist mit 500,00 Euro dotiert, der Zweitplatzierte erhält 250,00 Euro. Zudem werden die erst- und zweitplatzierten Publikationen im Fachmagazin Die Naturheilkunde summarisch beleuchtet.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Heuschnupfen?
Was Sie jetzt tun können.

Frühjahrsmüde?
Wie Sie sich fit machen.

Sie verreisen?
Was Sie nicht vergessen sollten.

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)