Komplementäre und
Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Forschen im Lockdown: Dr. Joanna Dietzel über Akupunktur-Studien unter Corona-Bedingungen
Dr. Joanna Dietzel im Interview

Akupunktur-Studien unter Corona-Bedingungen

Von

Veröffentlicht am
Akupunktur Schmerz

Seit Beginn der Pandemie musste die Präsenzforschung vielerorts eingeschränkt oder niedergelegt werden. Natürlich hatte dies auch Auswirkungen auf das durch die Carstens-Stiftung geförderte Habilitationsprojekt von Dr. Joanna Dietzel zur Wirksamkeit von Akupunktur bei Nervenschmerzen.

Welche Lösungen die Forscher*innen gefunden haben, verrät Dr. Dietzel im Interview.

Dr. med. Joanna Dietzel ist Fachärztin für Neurologie im Projektbereich integrative und komplementäre Medizin des Instituts für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité Berlin. Sie ist eine Habilitandin des Alois-Schnaubelt-Habilitationsprogramms der Carstens-Stiftung und arbeitet in der Hochschulambulanz für Naturheilkunde am Campus Charité Mitte.

Schmerzen

Schmerzen

Maßnahmen zur Selbsthilfe bei Schmerzen von Kopf bis Fuß Homöopathie

Michael Elies · Annette Kerckhoff

ISBN: 978-3-96562-002-5
Erscheinungsjahr: 2019

6,90 EUR

Zum Shop »

Die gemeinnützige Karl und Veronica Carstens-Stiftung wurde 1981 vom damaligen Bundespräsidenten Karl Carstens und seiner Ehefrau Dr. Veronica Carstens gegründet. 40 Jahre nach ihrer Errichtung ist die Carstens-Stiftung eine bedeutende Wissenschaftsorganisation auf dem Gebiet der Naturheilkunde und Komplementärmedizin und hat mit einer Fördersumme von 40 Millionen Euro über 300 Forschungsprojekte unterstützt. Sie setzt sich für die Verankerung von Naturheilkunde und Komplementärmedizin in der medizinischen Forschung und Patientenversorgung ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der naturheilkundlicher und komplementärmedizinischer Verfahren.

Michèl Gehrke, M.A.
Michèl Gehrke, M.A.

Pressesprecher

Telefon: 0201 56 305 61