Carstens-Stiftung: Pflanzlich gegen die Angst?

Rubrik: Studien kurz und knapp

Pflanzlich gegen die Angst?

Angststörungen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Wissenschaftler suchen nach pflanzlichen Wirkstoffen, die die Ängste im Zaum halten. Eine aktuelle Studie untersucht die antidepressive Wirkung der brasilianischen Pflanze "Pau Santo".

Ängste, Panikattacken und Phobien sind die häufigsten psychischen Leiden. Üblicherweise werden diese mit Antidepressiva behandelt. Erste Versuche mit Extrakten der brasilianischen Pflanze Kielmeyera coriacea („Pau Santo“) haben eine antidepressive Wirkung nahelegen lassen (1, 2, 3), die nun in einer aktuellen Studie genauer untersucht worden ist (4).

Besuchen, folgen und teilen Sie uns!

Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin in den Sozialen Medien.

Die Wirksamkeit des Pflanzenextraktes wurde bei Ratten untersucht, die 21 Tage lang entweder den Extrakt (in drei unterschiedlichen Konzentrationen), das Lösungsmittel oder ein Standard-Antidepressivum oral verabreicht bekommen hatten. In dem anschließenden Test wurden die besten Ergebnisse mit dem Antidepressivum gefunden, aber auch der Pflanzenextrakt hatte in der höchsten Konzentration stets eine statistisch signifikante, angstlösende Wirkung.

Einschätzung:

Trotz einer geringen Anzahl an Ratten sind die gefundenen Unterschiede im Endeffekt deutlich. Als Gesamtextrakt stellt „Pau Santo“ wohl keine Alternative zu herkömmlichen Antidepressiva dar. Eventuell werden Isolate aus dem Gesamtextrakt in Zukunft bessere Ergebnisse liefern. Die Beschreibung der Versuchsmethoden ist teilweise ungenau.

Literatur

) Audi EA, Otobone F, Martins JV, Cortez DA. Preliminary evaluation of Kielmeyera coriacea leaves extract on the central nervous system. Fitoterapia. 2002 Oct;73(6):517-9.Opens external link in new windowAbstract

2) Martins JVC, Otobone F, Sela VR, Obici S, Trombelli MA, Cortez DAG, et al . Pharmacological activity of lyophilized hydroethanolic extract from Kielmeyera coriacea stems in rats. Acta Sci 2004;26:148-53.

3) Martins J, Otobone FJ, Sela VR, Obici S, Trombelli MA, Garcia Cortez DA, Audi EA. Behavioral effects of Kielmeyera coriacea extract in rats. Indian J Pharmacol 2006;38:427-8 Opens external link in new windowAbstract

4) Biesdorf C, Cortez DA, Audi EA. Assessment of anxiolytic and panicolytic effects of dichloromethane fraction from stems of Kielmeyera coriacea. Phytomedicine. 2012 Feb 15;19(3-4):374-7. Opens external link in new windowAbstract


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Studien kurz und knapp

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)