Studien kurz und knapp

Olivenblätter senken Blutdruck und Blutfette

Phytotherapie

Ausnahmsweise nicht Olivenöl, sondern Extrakte aus Olivenblättern standen im Fokus einer indonesischen Forschergruppe. Diese randomisierte über 200 Patienten mit moderat erhöhtem Blutdruck in zwei Gruppen.

Ausnahmsweise nicht Olivenöl, sondern Extrakte aus Olivenblättern standen im Fokus einer indonesischen Forschergruppe. Diese randomisierte über 200 Patienten mit moderat erhöhtem Blutdruck in zwei Gruppen. Die eine Gruppe erhielt zweimal täglich 500mg eines alkoholischen Extrakts aus Olivenblättern, die Kontrollgruppe bekam einen altbekannten, chemisch-pharmazeutisch definierten Blutdrucksenker: Captopril.

Nach achtwöchiger Behandlungszeit sank der systolische Blutdruck in der Olivenblattgruppe von 145 auf 134 mmHg, eine Verbesserung um 11,5 mmHg. In der Captoprilgruppe wurde ein etwas stärkerer Rückgang um 13,7 mmHg beobachtet. Ähnliche Ergebnisse fanden sich auch für den diastolische Blutdruck, nämlich Blutdrucksenkungen um 4,8 (Olivenblätter) und 6,4 mmHg (Captopril). Die Autoren schließen, dass Olivenblätter in der Behandlung eines mäßigen Bluthochdrucks fast so effektiv sind wie Captopril.

Bei den Blutfetten dagegen zeichnete sich ein Vorteil der Olivenblätter ab. LDL-Cholesterin und Triglyceride sanken stärker als in der Captoprilgruppe. Letzteren Befund sollte man allerdings nicht überinterpretieren, da die Olivenblattgruppe mit deutlich höheren Ausgangswerten gestartet war.

Das Nebenwirkungsprofil war unter beiden Behandlungen vergleichbar. Veränderungen in Laborwerten kamen zwar häufig vor, waren aber klinisch nicht relevant.


Susalit E, Olive (Olea europaea) leaf extract effective in patients with stage-1 hypertension: Comparison with Captopril. Phytomedicine, 2011, 18(4):251-258 Opens external link in new windowAbstract

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)