Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Dr. Claudio Finetti erläutert Vorteile der Integrativen Pädiatrie
Unsere Projekte

Dr. Claudio Finetti erläutert Vorteile der Integrativen Pädiatrie

Von Michèl Gehrke

Pädiatrie

Welche Auswirkungen hat die Integration der Naturheilkunde auf Diagnose und Behandlung? Wie sieht ein typischer Ablauf in der interdisziplinären Spezial-Ambulanz für kleine Patienten aus? Was ist das beste Hausmittel gegen Ohrenschmerzen bei Kindern?

Dank der Beiträge der Fördermitglieder von Natur und Medizin e.V. kann die Carstens-Stiftung über drei Jahre ein Projekt zur Integrativen Pädiatrie realisieren. Dabei sollen wirksame und sichere Therapien aus der Naturheilkunde und Homöopathie in die Versorgung von Kindern und Jugendlichen aufgenommen und die kleinen Patienten gleichzeitig vor unnötigen Maßnahmen und Wechselwirkungen geschützt werden.

Ein Standort ist dabei die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses Essen. Klinikdirektor Dr. Claudio Finetti erläutert im folgenden etwa 3-minütigen Video, welche Vorteile die Integration der Naturheilkunde für die Diagnose und Behandlung bietet, wie ein typischer Ablauf in der interdisziplinären Spezial-Ambulanz für kleine Patienten aussieht und was das beste Hausmittel gegen Ohrenschmerzen bei Kindern ist.

Dr. Claudio Finetti

ist seit 01/2013 Chefarzt des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) und des Kinderneurologischen Zentrums (KNZ) am Elisabeth-Krankenhaus Essen. Seit 12/2013 ist er außerdem Chefarzt der dortigen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Dr. Finetti ist Inhaber des Epilepsie-Zertifikates plus der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie und trägt die Schwerpunktsbezeichnung Neuropädiatrie. Weitere Informationen