Integrative Medizin
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Carstens-Stiftung:Roter Ginseng soll den Katzenjammer nach zu hohem Alkoholkonsum verhindern.
Carstens-Stiftung: Roter Ginseng soll den Katzenjammer nach zu hohem Alkoholkonsum verhindern.
Studien kurz und knapp

Dem Kater erst gar keine Chance geben

Von Daniela Hacke

Phytotherapie Alkohol

Roter Ginseng soll den Katzenjammer nach zu hohem Alkoholkonsum verhindern

Gerade zur Karnevalszeit wird bisweilen doch viel und reichlich über den Durst getrunken. Ein pflanzlicher Extrakt könnte laut einer Studie bei rechtzeitiger Einnahme den Alkoholstoffwechsel verbessern und die unliebsame Katerstimmung abmildern.

Exzessiver Alkoholkonsum gehört sicher nicht zu einem gesunden Lebensstil und sollte tunlichst vermieden werden. Aber dennoch gibt es Situationen, in denen sich die Betroffenen am Morgen nach dem einen oder anderen Glas zu viel hochprozentigen Alkohols schnelle Hilfe für ihren Brummschädel und ihr Unwohlsein wünschen.

Koreanische Wissenschaftler von der Yonsei Universität in Seoul führten eine randomisierte Studie zur Untersuchung des Effekts eines Extrakts aus koreanischem roten Ginseng (Panax ginseng) auf die Entwicklung von Symptomen aufgrund erhöhten Alkoholkonsums durch. Die 25 gesunden männlichen Probanden im Alter zwischen 25 und 49 Jahren wurden per Randomisationsverfahren auf die Ginseng- und die Placebogruppe aufgeteilt. Bei ihrem ersten Besuch konsumierten alle Teilnehmer 100 ml Scotch Whiskey mit einem Alkoholgehalt von 40% und ein Stückchen Käse. Innerhalb von fünf Minuten nach dem Alkoholkonsum tranken die Probanden dann entweder 100 ml Wasser oder aber 100 ml eines Tranks, hergestellt aus dem Ginseng-Extrakt. Mehrmals wurde den Probanden in kurzen Abständen nach dem Alkoholkonsum Blut entnommen. Außerdem wurden noch weitere Parameter wie Körpergewicht, Körperfettmasse, Blutdruck etc. erfasst. Beim zweiten Besuch wechselten die Gruppen zur jeweiligen anderen Behandlung bzw. zum Placebo. Per Fragebögen wurden die subjektiven Symptome der Probanden während der Interventionsphase und im Normalzustand erhoben.

Der zeitnahe Konsum des roten Ginseng enthaltenen Getränks führte zu einer besseren Verstoffwechslung des konsumierten Alkohols. Bei den Probanden in der Ginseng-Gruppe konnten im Vergleich mit der Placebo-Gruppe signifikant niedrigere Alkoholkonzentrationen im Blutplasma nachgewiesen werden. Hinsichtlich der subjektiven Symptome war der Unterschied zur Placebogruppe nicht so deutlich. Die Probanden berichteten jedoch über weniger Müdigkeit, Magenschmerz und Dehydrationserscheinungen.

Einschätzung

Roter Ginseng, so resümieren die Wissenschaftler, führe bei zeitnaher Einnahme zum Alkoholkonsum zu einer schnelleren Umwandlung von Alkohol in Acetaldehyd, und damit zu einem rascheren Abbau von Alkohol im Blut. Die typischen Kater-Symptome treten somit deutlich schwächer auf als unter Placebo.

Eine Erklärung für diesen Effekt könnten die antioxidativ wirksamen Inhaltsstoffe des Roten Ginsengs darstellen, die zum Abbau leberschädlicher oxidativer Substanzen und der Verstoffwechslung der schädlichen, alkoholischen Inhaltsstoffe im Körper beitragen.

Allerdings bestehen aufgrund genetischer Ursachen hinsichtlich der Verträglichkeit große Unterschiede zwischen asiatischen und europäischen Alkoholkonsumenten. Ob Roter Ginseng genauso positive Effekte bei einer europäischen Studienpopulation zeigt, müssen zukünftige Studien mit mehr Probanden unter Beweis stellen.

Literatur

Lee M-H, Kwak JH, Jeon G, Lee J-W, Seo J-H, Lee H-S, Lee JH. Red ginseng relieves the effects of alcohol consumption and hangover symptoms in healthy men: a randomized crossover study. Food Funct 2014; 5: 528-534 Abstract

Newsletter Icon

Unseren Newsletter bestellen

  • ✓ einmal im Monat
  • ✓ gratis
  • ✓ jederzeit kündbar

jetzt abonnieren