Carstens-Stiftung: Sicherheit von homöopathischen Mitteln

Rubrik: CAM-News

BfArM achtet auf Sicherheit homöopathischer Mittel

Das geht aus dem aktuellen Jahresbericht hervor.

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte widmet sich in seinem aktuellen Öffnet externen Link in neuem FensterJahresbericht auch der Homöopathie und beschreibt, welche Kriterien bei der Zulassung von entsprechenden Mitteln eingehalten werden müssen. Die Sicherheit der Anwender spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Vergleiche weiterführend dazu den Beitrag Öffnet externen Link in neuem FensterGefahr durch Globuli von Dr. Markus Wiesenauer, Vorstandsmitglied, und Dr. Jens Behnke, Bereich "Homöopathie in Forschung und Lehre" der Carstens-Stiftung.


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)