Carstens-Stiftung: Besserer Schlaf und weniger Angst vor der OP durch Aromaölmassage

Rubrik: Studien kurz und knapp

Besserer Schlaf und weniger Angst vor der OP durch Aromaölmassage

2 x 10 Minuten Rückenmassage mit Lavendelöl linderte in einer klinischen Studie die Angst von Patienten vor einer kolorektalen Operation und ließ sie besser schlafen.

Bei der Behandlung von Darmkrebs, der zweithäufigsten Krebsart in Deutschland, steht eine operative Entfernung des betroffenen Darmabschnittes an oberster Stelle. Auch wenn der Eingriff die Überlebenschancen der betroffenen Patienten erhöht, führt er bei ihnen zusätzlich zu den Stressbelastungen durch die Erkrankung zu Ängsten und Schlafstörungen, welche wiederum den Genesungsprozess negativ beeinflussen können. Wissenschaftler der Dokuz Eylul University in Izmir überprüften nun, inwieweit durch die Integration einer Aromaölmassage in den Pflegeprozess unmittelbar vor einer kolorektalen Operation die Angst der Patienten gelindert und die Schlafqualität verbessert werden kann.

Exklusivratgeber von Natur und Medizin: Ätherische Öle

Ätherische Öle: Duftende Begleiter durchs Leben

Zu diesem Thema ist exklusiv für die Mitglieder von Natur und Medizin ein Ratgeber erschienen. Eine Liste mit allen Exklusivratgebern finden Sie

hier

Hierzu wurden 96 Patienten einfach randomisiert der Behandlungsgruppe oder der Kontrollgruppe zugeordnet. Am Tag vor der Operation wurden alle Studienteilnehmer in Einzelgesprächen über das Ziel der Studie informiert. Nach ihrer Zustimmung zur Teilnahme füllten sie zusätzlich zu einem Fragebogen über ihre persönlichen Daten zwei weitere Fragebögen – den State Anxiety Inventory und den Richard-Campbell Sleep Questionnaire – aus, anhand derer die Angst und die Schlafqualität gemessen werden sollten. Während die Kontrollgruppe ausschließlich standardmäßig versorgt wurde, erhielten die Teilnehmer der Versuchsgruppe am Abend zwischen 19 und 21 Uhr und am nächsten Morgen zwischen 6:30 und 8:00 Uhr unmittelbar vor der Operation eine 10-minütige Rückenmassage mit 5 %-igem Lavendelöl (Lavendula hybrida) auf Mandelölbasis. Im Anschluss an die Massage bzw. in der Kontrollgruppe im Zeitraum von 6:30 bis 8:00 Uhr füllten die Patienten erneut die beiden Fragebögen zu Angst und Schlafqualität aus.

Ausgewertet werden konnten letztlich die Daten von 80 Patienten (jeweils 40 pro Gruppe), da jeweils sieben Personen aus jeder Gruppe schon frühzeitig zur Operation abgeholt worden waren, so dass eine zweite Datenerhebung nicht stattfinden konnte. Eine Person verweigerte die Massage, eine weitere Person konnte aufgrund von Blutungen am Morgen nicht massiert werden. Bei den Eingangswerten unterschieden sich die beiden Gruppen nicht. Durchschnittlich litten die Teilnehmer unter moderater bis leichter Angst und moderater bis verminderter Schlafqualität. Während am Morgen des Operationstages in der Kontrollgruppe die Angst der Teilnehmer stärker war als am Vortag und sie über schlechteren Schlaf als zuvor berichteten, hatten die Patienten in der Massagegruppe signifikant niedrigere Angst-Messwerte. Außerdem erreichten sie bezüglich der Schlafqualität signifikant bessere Werte als am Vortag, sowohl in Bezug auf den Gesamtwert, als auch in Bezug auf die Einzelparameter Schlaftiefe, Einschlaflatenz, Häufigkeit des Erwachens, Länge der Wachphasen und Qualität des Schlafes.

Einschätzung:

Die Investition von 20 Minuten zusätzlicher Pflege in Form einer Aromaöl-Rückenmassage mit Lavendelöl vor einer kolorektalen Operation kann gemäß den Ergebnissen der vorliegenden Studie die betroffenen Patienten entspannen, so dass sie mit weniger Angst und durch besseren Schlaf erholter in den Operationssaal gehen können. Für die unmittelbare präoperative Phase stellt dies für die Patienten einen deutlichen Gewinn dar und erleichtert den Ärzten und Pflegenden die Behandlung der Patienten. Inwieweit sich die Entspannung auf das peri- und postoperative Geschehen (z.B. hinsichtlich der Anästhesie) auswirkt, bleibt zunächst offen und wäre ein Ansatz für weitere klinische Studien.

Literatur

Ayik C, Özden D. The effects of preoperative aromatherapy massage on anxiety and sleep quality of colorectal surgery patients: a randomized controlled study. Öffnet externen Link in neuem FensterAbstract

Petra Koczy

Petra Koczy, Dipl.-Biol.
Fachbereich Bibliothek | Informationsmanagement

Telefon: 0201 56 305 0
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailp.koczy@carstens-stiftung.de


Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: Studien kurz und knapp

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)