Informationen für Antragsteller

Informationen für Antragsteller

Die Carstens-Stiftung ist sowohl operativ als auch fördernd tätig, sie unterstützt – neben ihren eigenen Projekten – wissenschaftliche Studien und Projekte in den Bereichen Naturheilkunde und Komplementärmedizin an Universitäten und Forschungseinrichtungen. Für die Einordnung Ihres Forschungsvorhabens stellen wir Ihnen gerne unser Curriculum Naturheilkunde und Komplementärmedizin zur Verfügung. 2411

Förderkriterien

Wir freuen uns über Anträge, die den höchsten qualitativen Ansprüchen an Methodik und Methoden in der in der aktuellen Forschungslandschaft genügen. 

Unsere Projekte sind bundesweit angesiedelt. Im Ausland fördern wir nicht.

Wir fördern Projekte mit Modellcharakter, die wegweisend in der wissenschaftlichen Durchdringung der Naturheilkunde sind. Gute Wissenschaft braucht Zeit und Geld.

Im Rahmen unseres Budgets gibt es keine Ober- oder Untergrenzen, weder in Laufzeit noch Finanzierung.

Wir übernehmen keine Overheadkosten (indirekte Kosten, die nicht einem einzelnen Bereich zugeordnet werden können).

Fördern können wir nur Institutionen, die einen Freistellungsbescheid des Finanzamts zur Verwirklichung gemeinnütziger Zwecke im Bereich Wissenschaft und Forschung vorweisen können. 

Wie kann ich einen Antrag stellen?

Wenden Sie sich mit Ihrer Projektidee direkt an unsere Programmleitungen:

Klinische Studien, Grundlagenforschung und sonstige Forschungsvorhaben zur Homöopathie: Dr. Jens Behnke

Klinische Studien, Grundlagenforschung und sonstige Forschungsvorhaben zu allen übrigen Therapieverfahren: Dr. Beate Stock-Schröer

Wir beraten Sie auch gerne telefonisch.

1620

1652

Wenn Sie sicher sind, dass Ihr Antrag zu uns passt, schreiben Sie eine maximal zweiseitige Antragsskizze aus der Inhalt und Ziel des Projektes, Kosten und Zeitrahmen sowie die Art der benötigten Mittel hervorgehen, sollten weitere Förderer mit im Boot sein, nennen Sie diese bitte unbedingt. Bitte vergessen Sie die wichtigsten Literaturhinweise nicht. Senden Sie diese zu einer ersten Bewertung an die zuständige Programmleitung Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailDr. Beate Stock-Schröer oder Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailDr. Jens Behnke. Sollten wir Ihre Antragsskizze positiv bewerten, fordern wir Sie zu Antragsstellung auf. Wir lehnen uns mit unseren Antragsbedingungen an die DFG an. Mit der Aufforderung erhalten Sie unsere Antragsbedingungen. 

Wir schreiben regelmäßig Projekte und Fördervorhaben aus. Weitere Informationen zu unseren Öffnet internen Link im aktuellen FensterProjekten und Ausschreibungen.