Anthroposophische Medizin – erleben, fragen, verstehen

Rubrik: CAM-News

Anthroposophische Medizin – erleben, fragen, verstehen

Anthroposophische Medizin feiert 100-jähriges Jubiläum – und stellt sich am 21. März 2020 in der Filderhalle (Leinfelden-Echterdingen) vor.

Die Anthroposophische Medizin feiert Geburtstag: Vor 100 Jahren hat der Philosoph und Naturwissenschaftler Rudolf Steiner die Grundlagen der heutigen Anthroposophischen Medizin entwickelt. Für eine Medizin, die den ganzen Menschen sieht – mit Körper, Seele und Geist. Diese 100 Jahre sind ein guter Anlass, um zu zeigen, was die Anthroposophische Medizin ist, will und kann.

Anthro Medizin – erleben, fragen, verstehen

Ein besonderes Highlight gibt es zum Auftakt des Jubiläums-Jahres: Am 21. März 2020 findet in Leinfelden-Echterdingen (Großraum Stuttgart) der eintägige Publikumskongress "Anthroposophische Medizin – erleben, fragen, verstehen" statt. Eingeladen sind Patientinnen und Patienten, Bürgerinnen und Bürger. Und natürlich auch interessierte Gesundheitsprofis. Die Schirmherrschaft des Kongresses hat Bärbl Mielich übernommen, Staatssekretärin im Ministerium für Integration und Soziales in Baden-Württemberg.

Das Kongressprogramm bildet die große Vielfalt der Anthroposophischen Medizin – ambulant und stationär – ab. Da die anthroposophische Filderklinik, die in diesem Jahr 45 Jahre alt wird, in direkter Umgebung liegt, kommen viele ReferentInnen direkt aus der Region – und zeigen, wie sie Anthroposophische Medizin Tag für Tag umsetzen. In einer angegliederten Messe können die KongressbesucherInnen vielen Institutionen aus der Anthroposophischen Medizin live und direkt begegnen.

Einige Programm-Highlights

Wer sich für integrative und ganzheitliche Medizin interessiert, sollte den Kongress auf keinen Fall verpassen: In zahlreichen Vorträgen, Workshops und Sprechstunden erklären ÄrztInnen, TherapeutInnen und Pflegende ganz konkret, wie die Anthroposophische Medizin arbeitet – und was sie so besonders macht: Was tun bei Stress, Fieber, Bluthochdruck, Kinderkrankheiten? Warum haben so viele Menschen Probleme mit dem Darm? Was wollen uns Störungen der Schilddrüse sagen? Was gehört in eine gute Hausapotheke? Außerdem gibt es Angebote zum Mitmachen, zum Beispiel "Heileurythmie bei Rückenschmerzen" oder "Stress kreativ meistern". Einige Highlights aus dem Kongressprogramm:

  • "Kinderkrankheiten ganzheitlich behandeln" mit Dr. Jan Vagedes (Filderklinik)
  • "Total gestresst – die eigene Mitte finden" mit Dr. Hanna Dobida-Eigenberger (Filderklinik) und Dr. Harald Merckens (Stuttgart)
  • "Ich hab Rücken, Knie und Schulter! Wenn Knochen, Muskeln und Gelenke schmerzen" mit Dr. Stephan Melcop (Berlin)
  • "Wenn der Darm rumort" mit Dr. Markus Debus (Filderklinik), Prof. Dr. Harald Matthes (Berlin)
  • "Zur Welt kommen – eine Familie werden" mit Dr. Hauke Schütt, Sigrid Sanwald (Filderklinik)

Dieser Artikel erschien in der Kategorie: Rubrik: CAM-News

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und fördern Sie mit Ihrer Spende aktiv Forschung zur Komplementärmedizin.

 

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung
 

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

 

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft
 

mehr erfahren

Heuschnupfen?
Was Sie jetzt tun können.

Frühjahrsmüde?
Wie Sie sich fit machen.

Chronobiologie?
Wie Sie sich einlesen können.

Bluthochdruck?
Was Sie jetzt tun können.

Ihre innere Uhr geht falsch?
Wie Sie sie richtig stellen.

Tierisch krank?
Homöopathie für Hund und Katze.