Pflanzliche Hilfe gegen das Vergessen

Heilkräuter als sinnvolle Ergänzung der Demenz-Therapie
Demenz - nicht heilbar, aber positiv beeinflussbar. Die Heilpflanzen-Forschung liefert zuversichtliche Erkenntnisse für die begleitende Behandlung von Demenzerkrankungen. [mehr]

Akupunktur plus Hüftschwung gegen Hexenschuss

Bewegungsübungen verstärken den Effekt des Nadelns gegen akute Schmerzen im unteren Rücken
Eine falsche Bewegung und schon verhindert der Schmerz in der Lendenwirbelsäule jedwede normale Aktivität. Schnelle und effektive Linderung bietet die Behandlung mit einer Kombination aus Akupunktur und Bewegung. [mehr]

Sanfte Handgriffe lindern chronische Nackenschmerzen

Craniosacrale Therapie erweist sich in einer preisgekrönten Studie als wirksame Methode
Laut aktuellen statistischen Daten wird die Hälfte der Weltbevölkerung von Nackenschmerzen geplagt, bei jedem zehnten Erdenbürger treten die Beschwerden sogar dauerhaft auf. Manuelle Maßnahmen wie die Craniosacrale Therapie werden laut Umfragen in der Behandlung chronischer Nackenschmerzen im Rahmen der Physiotherapie immer häufiger angewandt. Die positiven Erfahrungen aus der physiotherapeutischen Praxis werden nun durch Ergebnisse aus der Forschung bestärkt. [mehr]

Chinesische Heilkräuter gegen Übelkeit und Erbrechen während der Chemotherapie

Meta-Analyse beleuchtet die Wirksamkeit bei Darmkrebspatienten unter Oxaliplatin-Behandlung
Übelkeit und Erbrechen als Folge einer chemischen Krebstherapie belasten die betroffenen Patienten oft zusätzlich. Wo konventionelle Antiemetika nicht helfen, können pflanzliche Zubereitungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin eine Alternative sein. [mehr]

Apfelsaft für Kinder mit Magen-Darm-Infekt

Bei leichten Infekten muss nicht gleich zur Elektrolytlösung gegriffen werden
Dehydrierung infolge eines Magen-Darm-Infekts kann vor allem Kleinkinder in einen kritischen Zustand versetzen. Verdünnter Apfelsaft ist eine gute Möglichkeit, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, wie eine aktuell in der Zeitschrift JAMA veröffentlichte Studie zeigt. [mehr]

Lieber Mozart statt Beatles zur Blutdrucksenkung

Herzinfarkt-Patienten profitieren eher von klassischer als von Beatmusik
Eine kleine Studie zeigt Tendenzen, dass die Musikwahl bei angegriffener Herzgesundheit eine Rolle spielen könnte. [mehr]

Mit Beerenkraft gegen Erkältungen auf Flugreisen

Schwarzer Holunderbeer-Extrakt schützt auf Langstreckenflügen vor Schniefnase und Husten
Nicht selten beginnt der Urlaub in der Ferne mit einer lästigen Erkältung, bedingt durch eine Unterkühlung, die man sich in der oft viel zu kühlen Atmosphäre im Flugzeug zugezogen hat. Muss das sein? [mehr]

Pezziball und Wärmetherapie im Kreißsaal

Zwei Optionen zur Linderung von Schmerzen während der Entbindung
Was tun, wenn der Geburtsschmerz kommt? Heiße Kompressen oder Bewegung auf dem Pezziball? Beides kann helfen, zeigt eine aktuelle Studie aus dem Iran. [mehr]

Komplementäre und Alternative Therapien in der Palliativmedizin

Ein Vergleich der Einstellung von Krebs-Patienten und Experten
Ebenso wie viele Patienten befürworten auch zahlreiche Ärzte und Pflegeexperten den Einsatz komplementärer und alternativer Behandlungsverfahren in der Palliativbetreuung. Jedoch mangelt es oft an qualifizierter Information und Kommunikation. [mehr]

Achtsamkeitstraining stärkt Menschen in medizinischen Berufen

Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) fördert emotionale Kompetenzen und schützt vor Stress und Burnout
Emotionale Verausgabung ist ein großer Risikofaktor für alle Menschen, die in der medizinischen Krankenversorgung und Pflege arbeiten. Burnout kann die Folge sein. Dass Achtsamkeits-basiertes Training ein erfolgreicher Weg zum Selbstschutz ist, zeigt eine aktuelle systematische Übersichtsarbeit. [mehr]

Kann man Demenz verhindern?

Lebensstilfaktoren spielen eine wichtige Rolle in der Prävention von Demenzerkrankungen
Rechtzeitig aktiv werden: Studien zeigen, dass Demenzerkrankungen oft durch eine gesunde Lebensführung vermeidbar wären. [mehr]

Druck statt "drug" bei schlechtem Schlaf

Mehr Schlafqualität durch Akupressur für Alzheimer-Patienten
Schlafstörungen sind bei älteren Menschen mit einer Demenzerkrankung keine Seltenheit. Das nächtliche Tragen eines Akupressur-Pflasters kann die Schlafqualität erhöhen und die Einnahme von Schlafmitteln verringern. [mehr]

Qigong, Tai Chi und Co.: Was bringen sie für die Gesundheit?

Für Herz und Psyche gut, für den (Senioren-)Rücken nur bedingt
Die gesundheitlichen Vorteile von traditionellen chinesischen Meditations- und Bewegungstherapien wie Tai Chi und Qigong konnten bereits in zahlreichen Studien nachgewiesen werden. Insbesondere zur Erhaltung der Herzgesundheit eignen sich die Übungen. [mehr]

Fischöl bei Kniegelenksarthrose auf dem Prüfstand

Studie weckt Zweifel an der Wirksamkeit
Hochdosiertes Fischöl konnte in einer Studie mit Kniearthrose-Patienten nicht überzeugen. [mehr]

Hilfe aus der Traditionellen Iranischen Medizin für Frauen mit monatlichen Brustschmerzen

Schwarzkümmelöl gegen zyklische Mastalgie genauso wirksam wie Diclofenac
Etwa zwei Drittel aller Frauen leiden regelmäßig innerhalb ihres Menstruationszyklus unter Schmerzen in den Brüsten. Einreibungen mit dem Öl des Schwarzkümmels Nigella sativa helfen schnell und effektiv. [mehr]

Herbstzeitlose bringt überaktive Schilddrüse wieder ins Lot

Patienten mit Kropf profitieren von anthroposophischer Therapie
Bei moderater Schilddrüsenüberfunktion und euthyreoter Struma kann ein Mittel aus der anthroposophischen Heilkunde helfen, wie eine Beobachtungsstudie zeigt. [mehr]

Ist ein Yoga-Stil besser als der andere?

Weniger, denn was einem gut tut, ist entscheidend
Eine systematische Übersichtsarbeit vergleicht die Effekte der wichtigsten Yoga-Richtungen. Alle helfen, aber nicht alle sind für jeden geeignet. [mehr]

Meeresfrüchte und Alzheimer: Ja oder Nein?

Mehr Schutz durch langkettige Ω-3 Fettsäuren als Schaden durch Quecksilber für ältere Risikopersonen
Fisch und andere Meeresfrüchte sind reich an neuro-protektiven Ω-3-Fettsäuren, aber enthalten oftmals auch nervenschädigendes Quecksilber. An der Rush University in Chicago wurden die Gehirne Verstorbener neuropathologisch auf Alzheimer untersucht. [mehr]

Lachen ist die beste (Herz)Medizin

Wer oft herzhaft lacht, kann sich über ein gesundes Herz freuen
Lachen auf Rezept? Um Herz und Gefäße gesund zu halten, wäre dies keine so abwegige Maßnahme, wie eine japanische Studie nun zeigt. [mehr]

Kurzsichtigkeit einfach wegdrücken?

Ohrakupressur verhilft kurzsichtigen Kindern zu etwas mehr Sehschärfe
Brille tragen ist bei Kindern nicht sehr beliebt, auch nicht in China. Dort wurde unlängst in einer Studie geprüft, ob Ohrakupressur Abhilfe schaffen kann. [mehr]

Früh übt sich, wer gesund bleiben will

Aerobe Fitness und Gewichtskontrolle in jungen Jahren mindern das Risiko, später an Bluthochdruck zu erkranken
Eine große, lang angelegte Kohorten-Studie an schwedischen Männern untersuchte den Zusammenhang zwischen physischer Fitness und Gewicht in der Jugend und der Wahrscheinlichkeit einer primären Hypertonie im Erwachsenenalter. [mehr]

Bandscheibenvorfall: Nicht immer muss man unters Messer

Auch langfristig sind komplementärmedizinische Verfahren die bessere Option
Studien zeigen, dass sich Operationen an der Bandscheibe durch ein integratives Therapiekonzept vermeiden lassen. [mehr]

Kohlwickel für das schmerzende Knie

Selbsthilfe aus dem Gemüsegarten bei Kniegelenks-Arthrose
Kohl ist nicht nur ein gesundes Wintergemüse, sondern hilft in äußerlicher Verwendung auch bei schmerzenden Gelenken. Als Hausmittel schon länger bekannt, wurde die Wirkung von Kohlblattauflagen bei Kniegelenksarthrose erstmals im Rahmen einer Studie untersucht. [mehr]

Eier, Cholesterin und Herzgesundheit: Kein Widerspruch

Verzicht auf Eier muss nicht sein, selbst bei genetischer Vorbelastung nicht
Eine aktuelle große Studie ergreift Partei für die Cholesterinbombe Ei. Bei ansonsten gesunder Lebensführung muss man keine Gefahren für Herz und Gefäße durch ein Ei täglich befürchten. Zu Ostern dürfen es dann auch etwas mehr sein. [mehr]

Babymassage für Frühchen mit Neugeborenen-Gelbsucht

Bilirubinwerte steigen mit manueller Therapie weniger stark an
Neonatale Gelbsucht, auch als Ikterus oder Hyperbilirubinämie bezeichnet, ist ein weit verbreitetes Problem bei Neugeborenen. Eine gezielte Massage kann den Bedarf für konventionelle, unter Umständen mit Nebeneffekten behaftete Behandlungsverfahren herabsetzen. [mehr]

Punkt für Punkt mehr Lebensqualität bei Multipler Sklerose

Fußreflexzonenmassage und Entspannungsverfahren lindern typische Symptome
Etwa zwei Drittel der Multiple-Sklerose-Patienten klagen über Erschöpfungszustände. Mehr als die Hälfte der Betroffenen bezeichnen sie gar als das belastendste Symptom ihres Leidens. Wie man die lähmende Müdigkeit, aber auch den MS-Schmerz in den Griff bekommen kann, untersuchte eine Studie. [mehr]

Mit Musik geht alles besser...

Eine Musikgestützte Therapie nach Schlaganfall fördert die motorische Rehabilitation
Nicht nur wiederholte rhythmische Bewegungen sondern auch der Klang der Musik selbst unterstützen den Wiederherstellungsprozess motorischer Funktionen von Schlaganfall-Patienten. [mehr]

Akupunktur bedingt wirksam bei Krebs-assoziierten Schmerzen

Meta-Analyse beleuchtet die Wirksamkeit einer Akupunkturbehandlung bei verschiedenen Schmerzursachen von Krebspatienten
Können Schmerzen, die im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung auftreten, durch Akupunktur reduziert werden? Ja und nein, es kommt auf den Auslöser der Schmerzen an. [mehr]

Meditieren für ein starkes Immunsystem

Tiefenentspannung aktiviert Selbstheilungskräfte
Regelmäßige Meditation stärkt nicht nur den Geist, sondern auch das Abwehrsystem des Körpers. Zu diesem Ergebnis kommt eine erste umfassende Auswertung von Studien zur Achtsamkeitsmeditation. [mehr]

Kleine Helfer für junge Zöliakiepatienten

Beeinflusst das Probiotikum Bifidobacterium breve die Entzündungswerte bei Gluten-Unverträglichkeit von Kindern?
Dieser Frage ging ein Forscherteam aus Italien und Slovenien nach und konnte eine positive Tendenz feststellen. [mehr]

Hilfe aus dem Bienenstock für Frauen mit Brustkrebs

Honig und Bienenpollen lindern Hitzewellen, Schlaflosigkeit und Depression
Über zwei Wochen erhielten Patientinnen entweder eine Mischung aus Honig und Pollen oder puren Honig. Ursprünglich hatten die Wissenschaftler die alleinige Behandlung mit Honig als Placebo-Kontrolle vorgesehen. Das Ergebnis fiel jedoch für die Forscher erstaunlich aus. [mehr]

Kümmelöl-Leibauflagen beim Reizdarm: Endlich Ruhe im Bauch

Einfache Selbsthilfemaßnahme beruhigt den nervösen Darm
Von vielen Patienten wurden Kümmelölleibauflagen gut vertragen und als angenehm und hilfreich bei der Linderung der Symptome beurteilt. [mehr]

Reflexzonen-Massage contra Menstruationsschmerz

Fußreflexzonen- und Bindegewebsmassage sind gleich wirksam gegen monatliche Regelbeschwerden
Schätzungsweise jede zweite Frau leidet unter menstruationsbedingten Beschwerden. Doch es gibt Linderungsmöglichkeiten, die ganz einfach selbst angewendet werden können. [mehr]

Auf lange Sicht gesund: Gemüse

Regelmäßiger Gemüseverzehr kann vor Grauem und Grünem Star schützen
In Deutschland leiden 90% der 65- bis 75-jährigen Menschen unter alters-bedingtem Katarakt und 7,6% der über 75-Jährigen unter primärem Offenwinkelglaukom. Zwei aktuelle Studien zeigen, dass eine gemüsereiche Ernährung Schutz vor diesen Erkrankungen bieten kann. [mehr]

Soja unterstützt den Kinderwunsch

Mehr Geburten nach künstlicher Befruchtung durch den Verzehr von Sojaprodukten
Eine Kohortenstudie deckt auf, dass der Erfolg einer In-Vitro-Fertilisation gesteigert werden kann, wenn die betroffenen Frauen im Vorfeld sojahaltige Lebensmittel in ihren Speiseplan aufnehmen. [mehr]

Was tun gegen den Katzenjammer nach zu viel Alkohol?

Natürliche Hilfe nach Alkoholmissbrauch
Zur Karnevalszeit gehört meist auch der (reichliche) Genuss von Alkohol. Zu viel feucht-fröhliches Feiern kann jedoch unangenehme Folgen haben. Eine Übersichtsarbeit zeigt, welche Maßnahmen aus der Schatzkammer der Natur sich bewährt haben. [mehr]

Dem Husten was husten

Welche pflanzlichen Mittel helfen wirklich?
Eine Meta-Analyse bewertet die Wirksamkeit von Echinacea, Kaplandpelargonie, Efeu und Co. [mehr]

Yoga für den Darm

Patienten mit Reizdarmsyndrom können durch Yoga ihre Beschwerden und die Medikamenteneinnahme reduzieren
Durchfall, Verstopfung oder ein Wechselspiel zwischen beidem belasten Patienten mit Reizdarmsyndrom und schränken ihre Lebensqualität massiv ein. Yoga kann eine äußerst gut verträgliche Alternative oder Ergänzung zur konventionellen Behandlung sein. [mehr]

Elektroakupunktur gegen Kniearthrose – viel hilft mehr

Effektivere Linderung der Gelenkbeschwerden durch eine intensive Elektroakupunkturbehandlung
Nach Schätzungen der WHO leiden weltweit 10% der über 60-Jährigen an Arthrose. Eine Heilung ist bisher nicht möglich, jedoch gibt es Möglichkeiten die Symptome lindern. [mehr]

Mit Lycopin dem Prostatakrebs die rote Karte zeigen

Der rote Farbstoff aus der Tomate (Solanum lycopersicum) verringert das Risiko an Prostatakrebs zur erkranken
Aktuelle Meta-Analyse gewährt neue Einblicke, die vielversprechend sind. Allerdings ist die Lycopinaufnahme nur ein Faktor für das Erkrankungsrisiko. [mehr]

Erfolge eines pflanzlichen Naturstoffs in der Krebstherapie

Artemisinin hemmt das Tumorwachstum bei Darmkrebspatienten
Weniger Nebenwirkungen, mehr Lebenzeit: So lautet das Fazit einer kleinen Studie zu einem Derivat aus dem Einjährigen Beifuß in der Darmkrebstherapie. [mehr]

Diäten: Die Qual der Wahl

Welche Maßnahmen die Pfunde purzeln lassen
Eine fettarme Diät ist nicht unbedingt besser als der Verzicht auf Kohlenhydrate. Das deckt eine aktuelle Metaanalyse nun auf. [mehr]

Ran an den Speck, Männer!

Durch Lebensstilveränderung abnehmen, den Testosteronspiegel erhöhen und den Blutdruck senken.
Haben Sie auch einen guten Vorsatz für das neue Jahr? Zum Beispiel etwas für Ihre Gesundheit zu tun? Durchzuhalten fällt oft schwer, kann sich aber sehr positiv auswirken, wie eine japanische Studie gezeigt hat. [mehr]

Meditation für die grauen Zellen

Langjähriges, regelmäßiges Meditieren scheint die Hirndegeneration aufzuhalten
Ein besseres Gedächtnis, gesteigerte Aufmerksamkeit, mehr kognitive Flexibilität sind positive Wirkungen von Meditation. Welche Veränderungen sind dabei im Gehirn zu beobachten? [mehr]

Der Weihnachtsmann im Fokus der Wissenschaft

Studie empfiehlt Santa Claus präventive Maßnahmen zur Vorbereitung auf die stressige Weihnachtszeit
Wissenschaftler sehen den heiligen Mann in der Ausübung seiner saisonalen Arbeit extrem sturzgefährdet und nervlich überbelastet. Übungen zur Muskelkräftigung und kognitives Training könnten ihm helfen, die physischen und mentalen Anforderungen dieser Zeit besser zu meistern. [mehr]

Herzgesund bleiben mit Heidelbeeren

Tägliche Beerenration senkt erhöhten Blutdruck
Regelmäßiger Konsum der blauen Beeren senkte in einer Doppelblindstudie den Blutdruck bei Frauen nach den Wechseljahren und sorgte für elastischere Gefäßwände. [mehr]

Quittensirup bei gastro-ösophagealem Reflux bei Kindern

Wirkung gleichwertig zu Protonenpumpenhemmer
Gastro-ösophagealer Reflux ist eine chronische Erkrankung, bei der Mageninhalt in die Speiseröhre zurückfließt. Kinder jeden Alters können davon betroffen sein. Bringt Quittensirup Erleichterung? [mehr]

Alexandertechnik und Akupunktur für den schmerzenden Nacken

Verfahren schnitten in Studie deutlich besser ab als konventionelle Maßnahmen
ATLAS-Studie: Alexandertechnik und Akupunktur bewirken im Vergleich zu konventionellen Schmerztherapien und physikalischen Methoden eine längerfristige Linderung der Beschwerden bei chronischen Nackenschmerzen. [mehr]

Tai Chi – Schattenboxen gegen chronische Beschwerden

Linderung der Krankheitssymptome von Menschen mit Komorbiditäten
Dass Tai Chi bei diversen chronischen Krankheiten als hilfreiche ergänzende Therapie eingesetzt werden kann, wurde bereits belegt. Doch wie sieht es aus, wenn mehrere Erkrankungen gleichzeitig vorliegen? [mehr]

Fibromyalgie: Mit reinem Sauerstoff gegen den Schmerz

Patienten profitieren von der Druckkammertherapie
Erstmals zeigt eine Studie, dass hyperbare Sauerstofftherapie die Hirnaktivität von Fibromyalgiepatienten positiv beeinflussen und so krankheitsbedingte Symptome lindern kann. [mehr]
 
 
Natur und Medizin e.V. informiert Verbraucher und Patienten über Komplementärmedizin und ermöglicht die Arbeit der Stiftung. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30