Globuli gegen Neurodermitis, Asthma und Heuschnupfen

Langzeitstudie belegt Nutzen der Homöopathie bei Kindern
Unter der Rubrik „Zahl des Monats“ teilt das Robert Koch-Institut aktuell mit, dass 26 % der Kinder und Jugendlichen in Deutschland unter mindestens einer atopischen Erkrankung (Asthma bronchiale, Heuschnupfen, Neurodermitis) leiden. Hilfe für Betroffene ... [mehr]

Auf dem Prüfstand: Kurkuma bei Arthritis

Ebenso wirksam wie Diclofenac, aber verträglicher
Das anti-entzündliche Potenzial des indischen Gewürzes bei Arthritis wurde erstmals im Rahmen einer Meta-Analyse einer kritischen Überprüfung unterzogen. [mehr]

Schmerzbewältigung mit Poesie und Musik

Musik und Gedichten lauschen hebt die Stimmung und lässt Schmerzen schwinden
Im Zusammenhang mit einer Krebserkrankung kommt es bei vielen Patienten zu Schmerzzuständen, die die Lebensqualität zusätzlich einschränken. Musik und Poesie in Ergänzung zu medikamentösen Verfahren reduzierten die Schmerzstärke und depressive Stimmung der Teilnehmer einer Vergleichsstudie. [mehr]

Fenchelcreme gegen Scheidentrockenheit

Eine Vaginalcreme mit Fenchelextrakt lindert die Symptome postmenopausaler Vaginalatrophie
Juckreiz, Entzündungen und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr bedingt durch eine Rückbildung der vaginalen Schleimhaut senken die Lebensqualität vieler Frauen nach den Wechseljahren. In einer klinischen Studie wurde nun erstmals eine Creme mit Extrakten des Fenchels getestet. [mehr]

Alkohol in Phytopharmaka bildet kein Risiko für Kinder

Hinsichtlich ihres Ethanol-Gehaltes wurde die Verträglichkeit pflanzlicher Flüssigarzneien gegen Erkältung, Husten und Magen-Darm-Beschwerden geprüft
Die Daten aus klinischen Studien an Kindern sowie der deutschen Pharmakovigilanz zu verschiedenen flüssigen Pflanzenarzneimittel ergaben keinerlei Hinweise auf unerwünschte Nebenwirkungen bedingt durch den enthaltenen Alkohol. [mehr]

Hilfe für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Der Pflegende als „heimlicher Patient“
Andere pflegen, aber seine eigene Gesundheit im Blick zu bewahren, das fällt vielen Menschen schwer, die ein demenzkrankes Familienmitglied oder den erkrankten Partner zu versorgen haben. Dabei ist es wichtig, auch etwas für sich selbst zu tun. [mehr]

Ein Kapitel täglich für die Gesundheit

Leseratten erfreuen sich eines längeren Lebens
Regelmäßiges Lesen von Büchern, aber nicht Zeitschriften oder Zeitungen, erhält laut einer Studie die Gesundheit. [mehr]

Ein guter Stich gegen Kopfschmerz und Migräne

Weniger Migräneattacken durch Akupunktur
Eine aktuelle Bewertung der Studienlage zu Akupunktur zur Vorbeugung von Migräneanfällen attestiert der fernöstlichen Nadeltechnik eine ebenso und tendenziell bessere Wirkung in der Migräneprophylaxe wie Standardmedikamenten – bei weniger Nebenwirkungen. [mehr]

Pflaumen: lecker und gesund

Ob als frische Frucht, Saft oder getrocknet - Pflaumen gelten als gesundheitsfördernd. Was sagt die Forschung?
Eine aktuelle systematische Übersichtsarbeit gibt einen Überblick über die Evidenz der Forschung zu Gesundheitsaspekten der zwei Pflaumenarten Prunus domestica und Prunus salicina. [mehr]

Mit Yoga fit für die Schule

Ein intensives Yoga-Programm beeinflusst die psychomotorische Leistungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit von Schulkindern
Eine gute schulische Leistung hängt von zahlreichen Faktoren ab, darunter die Merkfähigkeit, Aufmerksamkeit und motorische Geschwindigkeit. Ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit erhöht die Motivation beim Lernen und ist mit vielfältigen positiven Effekten sowohl im physischen, sozialen als auch psychischen Bereich verbunden. [mehr]

Unter der Lupe: Ganzheitliche Medizin bei Augenerkrankungen

Eine systematische Übersichtsarbeit hilft, den Durchblick zu behalten
Welche komplementärmedizinischen Verfahren sich bei Glaukom, Katarakt und altersabhängiger Makuladegeneration als wirksam erwiesen haben, zeigen Wissenschaftler im Rahmen einer umfassenden Übersichtsarbeit auf. [mehr]

Integrative Geburtsvorbereitung lindert den Wehenschmerz

Weniger Rückenmarksnarkosen und Kaiserschnitte durch sanfte Maßnahmen
Schwere Geburt? Nein, Danke! Werdende Mütter können den Verlauf der bevorstehenden Geburt zumindest ein wenig beeinflussen – indem sie sich mit Hilfe von Verfahren wie Akupressur, Atem- und Entspannungstechniken, Yoga und Massage vorbereiten. [mehr]

Nicht-medikamentöse Behandlung psychischer Symptome bei Demenz-Patienten

Studien zeigen, dass agitiertes Verhalten, Angst und Depression auch ohne psychotrope Medikamente gesenkt werden kann. [mehr]

Stillen für die eigene Gesundheit

Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes können durch Stillen ihr Postpartum-Risiko für Typ 2 Diabetes senken
Brusternährung fördert nicht nur die Gesundheit des Neugeborenen, sondern verändert auch den Stoffwechsel der Mutter. Davon können Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes profitieren und der Entwicklung eines Typ 2 Diabetes entgegenwirken, wie eine Münchner Studie zeigt. [mehr]

Glücklicher durch Obst und Gemüse?

Mehrere Portionen täglich steigern die Lebenszufriedenheit
Man ist, was man isst: Eine Studie zeigt, dass Inhaltsstoffe in gesunden Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Salat das menschliche Gehirn mit Nährstoffen versorgt, die unser psychisches Wohlbefinden steigern. [mehr]

Tausendsassa Aloe vera bei Diabetes

Hilft die Einnahme Diabetikern?
Die Einnahme von Aloe vera scheint sich positiv auf den Blutzuckerspiegel von prädiabetischen und diabetischen Patientinnen und Patienten auszuwirken. Jedoch bleibt ungeklärt, wie und mit welchen Nebenwirkungen. [mehr]

Schwarze Himbeeren - Frühjahrsputz für die Gefäße

Vielversprechende Studie aus Korea
In der koreanischen traditionellen Medizin wird die schwarze Himbeere schon lange wegen ihres Potenzials geschätzt, die Gefäßfunktion zu verbessern. In der Tat ist die antioxidative und antisklerotische Wirkung ihrer Inhaltsstoffe auch im Westen nicht unbekannt. Könnte die Beere demnach helfen, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken? [mehr]

Homöopathie und Naturarzneimittel in der Pädiatrie

Neue Studie belegt weitverbreitetes Interesse unter Haus- und Kinderärzten
Eine neue internationale Studie, an der 582 Kinder- und Hausärzte teilnahmen, kommt zu dem Ergebnis, dass 99 % von ihnen im vergangenen Jahr mindestens ein Naturarzneimittel (Phytothe-rapeutika, Nahrungsergänzungsmittel u.ä.) für Kinder verschrieben oder empfohlen haben. 76 % der Teilnehmer hatten zum Einsatz homöopathischer Arzneimittel geraten. [mehr]

Multiple Sklerose - Körperlich aktiv Symptome bekämpfen

Bewegung vertreibt Erschöpfung, Depression und Empfindungsstörungen
Eine positivere Einstellung, mehr Energie und weniger "Ameisenlaufen" erreichten Frauen mit MS in einer randomisierten klinischen Studie sowohl durch regelmäßige Yogaübungen als auch durch Aquagymnastik. [mehr]

Kümmel kontra Kalorien

Appetitreduktion mit einem traditionellen Gewürz und Heilmittel
Echter Kümmel (Carum carvi) hat in vielen Kulturen eine lange Tradition bei der Zubereitung von Speisen, aber auch als Mittel zur Gewichtsreduktion. Seine appetithemmende Wirkung untersuchte eine internationale Forschergruppe an übergewichtigen Frauen. [mehr]

Natürlich durch die Wechseljahre, aber wie?

Pflanzliche Hormonpräparate bei Hitzewellen und Co. neu bewertet
Den durchschlagenden Erfolg sollte man laut einer aktuellen Meta-Analyse von natürlichen Präparaten bei Wechseljahresbeschwerden nicht erwarten, aber bei leichten bis mittleren Symptomen ist eine Einnahme überlegenswert. Besser wäre aber eine Ernährung reich an Phytoöstrogenen. [mehr]

Pflege, die berührt

Therapeutische Berührung in der Behandlung krebskranker Patienten
Wie eine energetische Therapieform die Krebstherapie sinnvoll und erfolgreich ergänzen kann, zeigt eine aktuelle Überblicksarbeit. [mehr]

Ungesunde Ernährung macht Kinder sauer

Mineralstoffarmes Essen gefährdet die Kindergesundheit
Hamburger, Pommes, Würstchen und Co. steigern den Stresshormonspiegel und erhöhen so dauerhaft die Säurebelastung, fanden Wissenschaftler nun heraus. Besonders für Knochen und Gefäße stellt diese Entwicklung eine Gefahr dar. [mehr]

Es liegt was in der Luft - ein schutzbringender Duft

Aromaöle reduzieren Keimzahlen im Krankenhaus
Überall in unserer Umwelt findet man sie: Bakterien, Pilze und Co. Gerade in Krankenhäusern können dadurch vermehrt Infektionen auftreten. Wenn herkömmliche Reinigungsstrategien gegen die zum Teil multiresistenten Stämme erfolglos bleiben, kann die Verwendung von Aromaölen die Kontamination mit den Mikroorganismen eindämmen, zeigen die Ergebnisse einer italienischen Studie. [mehr]

Homöopathie bei Heuschnupfen

Neue Fallserie bietet vielversprechende Ergebnisse
Für die Wirksamkeit eines standardisierten Präparats (Galphimia glauca) liegen bereits seit langem deutliche Belege vor. Die Verschreibung individuell ausgewählter homöopathischer Arzneimittel bei Heuschnupfen wurde dagegen bislang kaum systematisch untersucht. Die vorliegende Pilotstudie liefert hierzu erste Ansätze. [mehr]

Pflanzliche Hilfe gegen das Vergessen

Heilkräuter als sinnvolle Ergänzung der Demenz-Therapie
Demenz - nicht heilbar, aber positiv beeinflussbar. Die Heilpflanzen-Forschung liefert zuversichtliche Erkenntnisse für die begleitende Behandlung von Demenzerkrankungen. [mehr]

Akupunktur plus Hüftschwung gegen Hexenschuss

Bewegungsübungen verstärken den Effekt des Nadelns gegen akute Schmerzen im unteren Rücken
Eine falsche Bewegung und schon verhindert der Schmerz in der Lendenwirbelsäule jedwede normale Aktivität. Schnelle und effektive Linderung bietet die Behandlung mit einer Kombination aus Akupunktur und Bewegung. [mehr]

Sanfte Handgriffe lindern chronische Nackenschmerzen

Craniosacrale Therapie erweist sich in einer preisgekrönten Studie als wirksame Methode
Laut aktuellen statistischen Daten wird die Hälfte der Weltbevölkerung von Nackenschmerzen geplagt, bei jedem zehnten Erdenbürger treten die Beschwerden sogar dauerhaft auf. Manuelle Maßnahmen wie die Craniosacrale Therapie werden laut Umfragen in der Behandlung chronischer Nackenschmerzen im Rahmen der Physiotherapie immer häufiger angewandt. Die positiven Erfahrungen aus der physiotherapeutischen Praxis werden nun durch Ergebnisse aus der Forschung bestärkt. [mehr]

Chinesische Heilkräuter gegen Übelkeit und Erbrechen während der Chemotherapie

Meta-Analyse beleuchtet die Wirksamkeit bei Darmkrebspatienten unter Oxaliplatin-Behandlung
Übelkeit und Erbrechen als Folge einer chemischen Krebstherapie belasten die betroffenen Patienten oft zusätzlich. Wo konventionelle Antiemetika nicht helfen, können pflanzliche Zubereitungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin eine Alternative sein. [mehr]

Apfelsaft für Kinder mit Magen-Darm-Infekt

Bei leichten Infekten muss nicht gleich zur Elektrolytlösung gegriffen werden
Dehydrierung infolge eines Magen-Darm-Infekts kann vor allem Kleinkinder in einen kritischen Zustand versetzen. Verdünnter Apfelsaft ist eine gute Möglichkeit, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen, wie eine aktuell in der Zeitschrift JAMA veröffentlichte Studie zeigt. [mehr]

Lieber Mozart statt Beatles zur Blutdrucksenkung

Herzinfarkt-Patienten profitieren eher von klassischer als von Beatmusik
Eine kleine Studie zeigt Tendenzen, dass die Musikwahl bei angegriffener Herzgesundheit eine Rolle spielen könnte. [mehr]

Mit Beerenkraft gegen Erkältungen auf Flugreisen

Schwarzer Holunderbeer-Extrakt schützt auf Langstreckenflügen vor Schniefnase und Husten
Nicht selten beginnt der Urlaub in der Ferne mit einer lästigen Erkältung, bedingt durch eine Unterkühlung, die man sich in der oft viel zu kühlen Atmosphäre im Flugzeug zugezogen hat. Muss das sein? [mehr]

Pezziball und Wärmetherapie im Kreißsaal

Zwei Optionen zur Linderung von Schmerzen während der Entbindung
Was tun, wenn der Geburtsschmerz kommt? Heiße Kompressen oder Bewegung auf dem Pezziball? Beides kann helfen, zeigt eine aktuelle Studie aus dem Iran. [mehr]

Komplementäre und Alternative Therapien in der Palliativmedizin

Ein Vergleich der Einstellung von Krebs-Patienten und Experten
Ebenso wie viele Patienten befürworten auch zahlreiche Ärzte und Pflegeexperten den Einsatz komplementärer und alternativer Behandlungsverfahren in der Palliativbetreuung. Jedoch mangelt es oft an qualifizierter Information und Kommunikation. [mehr]

Achtsamkeitstraining stärkt Menschen in medizinischen Berufen

Mindfulness-Based Stress Reduction (MBSR) fördert emotionale Kompetenzen und schützt vor Stress und Burnout
Emotionale Verausgabung ist ein großer Risikofaktor für alle Menschen, die in der medizinischen Krankenversorgung und Pflege arbeiten. Burnout kann die Folge sein. Dass Achtsamkeits-basiertes Training ein erfolgreicher Weg zum Selbstschutz ist, zeigt eine aktuelle systematische Übersichtsarbeit. [mehr]

Kann man Demenz verhindern?

Lebensstilfaktoren spielen eine wichtige Rolle in der Prävention von Demenzerkrankungen
Rechtzeitig aktiv werden: Studien zeigen, dass Demenzerkrankungen oft durch eine gesunde Lebensführung vermeidbar wären. [mehr]

Druck statt "drug" bei schlechtem Schlaf

Mehr Schlafqualität durch Akupressur für Alzheimer-Patienten
Schlafstörungen sind bei älteren Menschen mit einer Demenzerkrankung keine Seltenheit. Das nächtliche Tragen eines Akupressur-Pflasters kann die Schlafqualität erhöhen und die Einnahme von Schlafmitteln verringern. [mehr]

Qigong, Tai Chi und Co.: Was bringen sie für die Gesundheit?

Für Herz und Psyche gut, für den (Senioren-)Rücken nur bedingt
Die gesundheitlichen Vorteile von traditionellen chinesischen Meditations- und Bewegungstherapien wie Tai Chi und Qigong konnten bereits in zahlreichen Studien nachgewiesen werden. Insbesondere zur Erhaltung der Herzgesundheit eignen sich die Übungen. [mehr]

Fischöl bei Kniegelenksarthrose auf dem Prüfstand

Studie weckt Zweifel an der Wirksamkeit
Hochdosiertes Fischöl konnte in einer Studie mit Kniearthrose-Patienten nicht überzeugen. [mehr]

Hilfe aus der Traditionellen Iranischen Medizin für Frauen mit monatlichen Brustschmerzen

Schwarzkümmelöl gegen zyklische Mastalgie genauso wirksam wie Diclofenac
Etwa zwei Drittel aller Frauen leiden regelmäßig innerhalb ihres Menstruationszyklus unter Schmerzen in den Brüsten. Einreibungen mit dem Öl des Schwarzkümmels Nigella sativa helfen schnell und effektiv. [mehr]

Herbstzeitlose bringt überaktive Schilddrüse wieder ins Lot

Patienten mit Kropf profitieren von anthroposophischer Therapie
Bei moderater Schilddrüsenüberfunktion und euthyreoter Struma kann ein Mittel aus der anthroposophischen Heilkunde helfen, wie eine Beobachtungsstudie zeigt. [mehr]

Ist ein Yoga-Stil besser als der andere?

Weniger, denn was einem gut tut, ist entscheidend
Eine systematische Übersichtsarbeit vergleicht die Effekte der wichtigsten Yoga-Richtungen. Alle helfen, aber nicht alle sind für jeden geeignet. [mehr]

Meeresfrüchte und Alzheimer: Ja oder Nein?

Mehr Schutz durch langkettige Ω-3 Fettsäuren als Schaden durch Quecksilber für ältere Risikopersonen
Fisch und andere Meeresfrüchte sind reich an neuro-protektiven Ω-3-Fettsäuren, aber enthalten oftmals auch nervenschädigendes Quecksilber. An der Rush University in Chicago wurden die Gehirne Verstorbener neuropathologisch auf Alzheimer untersucht. [mehr]

Lachen ist die beste (Herz)Medizin

Wer oft herzhaft lacht, kann sich über ein gesundes Herz freuen
Lachen auf Rezept? Um Herz und Gefäße gesund zu halten, wäre dies keine so abwegige Maßnahme, wie eine japanische Studie nun zeigt. [mehr]

Kurzsichtigkeit einfach wegdrücken?

Ohrakupressur verhilft kurzsichtigen Kindern zu etwas mehr Sehschärfe
Brille tragen ist bei Kindern nicht sehr beliebt, auch nicht in China. Dort wurde unlängst in einer Studie geprüft, ob Ohrakupressur Abhilfe schaffen kann. [mehr]

Früh übt sich, wer gesund bleiben will

Aerobe Fitness und Gewichtskontrolle in jungen Jahren mindern das Risiko, später an Bluthochdruck zu erkranken
Eine große, lang angelegte Kohorten-Studie an schwedischen Männern untersuchte den Zusammenhang zwischen physischer Fitness und Gewicht in der Jugend und der Wahrscheinlichkeit einer primären Hypertonie im Erwachsenenalter. [mehr]

Bandscheibenvorfall: Nicht immer muss man unters Messer

Auch langfristig sind komplementärmedizinische Verfahren die bessere Option
Studien zeigen, dass sich Operationen an der Bandscheibe durch ein integratives Therapiekonzept vermeiden lassen. [mehr]

Kohlwickel für das schmerzende Knie

Selbsthilfe aus dem Gemüsegarten bei Kniegelenks-Arthrose
Kohl ist nicht nur ein gesundes Wintergemüse, sondern hilft in äußerlicher Verwendung auch bei schmerzenden Gelenken. Als Hausmittel schon länger bekannt, wurde die Wirkung von Kohlblattauflagen bei Kniegelenksarthrose erstmals im Rahmen einer Studie untersucht. [mehr]

Eier, Cholesterin und Herzgesundheit: Kein Widerspruch

Verzicht auf Eier muss nicht sein, selbst bei genetischer Vorbelastung nicht
Eine aktuelle große Studie ergreift Partei für die Cholesterinbombe Ei. Bei ansonsten gesunder Lebensführung muss man keine Gefahren für Herz und Gefäße durch ein Ei täglich befürchten. Zu Ostern dürfen es dann auch etwas mehr sein. [mehr]

Babymassage für Frühchen mit Neugeborenen-Gelbsucht

Bilirubinwerte steigen mit manueller Therapie weniger stark an
Neonatale Gelbsucht, auch als Ikterus oder Hyperbilirubinämie bezeichnet, ist ein weit verbreitetes Problem bei Neugeborenen. Eine gezielte Massage kann den Bedarf für konventionelle, unter Umständen mit Nebeneffekten behaftete Behandlungsverfahren herabsetzen. [mehr]
 
 
Natur und Medizin e.V. informiert Verbraucher und Patienten über Komplementärmedizin und ermöglicht die Arbeit der Stiftung. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30