Shiatsu: Sanfte Einschlafhilfe

Japanische Druckmassage als Selbsthilfemaßnahme bei Schlafproblemen
Patienten mit chronischen Schmerzen finden sich in einem Teufelskreis wieder: Schmerzen lassen sie nicht ein- oder durchschlafen, mangelnder Schlaf führt wiederum zu mehr Schmerz.

Eine Fallkontrollstudie zeigte nun, dass eine einfache, selbst durchführbare Maßnahme die Schlaftsituation verbessern kann. Vor dem Schlafengehen sollten die unter chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates leidenden Studienteilnehmer Shiatsu-Übungen an ihren Händen ausführen, die sie vorher gezeigt bekommen hatten. Die Patienten konnten nach der 12-15minütigen Handdruckmassage etwas besser einschlafen und insgesamt auch mehr Zeit im Schlaf verbringen.

Shiatsu als nicht-medikamentöse, einfache Selbsthilfemaßnahme könnte als Bestandteil des Schmerzmanagement-Standards angedacht werden, da sie kostengünstig, einfach durchzuführen und schlafunterstützend ist.

Zurück zur Nachrichtenübersicht
 
Literatur
  1. Brown CA, Bostick G, Bellmore L, Kumanayaka D. Hand self-Shiatsu for sleep problems in persons with chronic pain: a pilot study. J Integr Med 2014; 12(2): 94-101 > Abstract
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Daniela Hacke, M.A.
Fachbereich Informationsbeschaffung und Wissensmanagement
Telefon
Email
Schlaf ist eine elementare Erholungsquelle für unsere Gesundheit. Doch jeder vierte Deutsche leidet an Schlafstörungen. Der Ratgeber erläutert Ursachen und zeigt Selbsthilfemöglichkeiten aus der Naturheilkunde auf. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30