Promotionsseminar

Promotionsseminar

Eine wichtige Säule unserer Nachwuchsförderung

Das Promotionsseminar ist Voraussetzung für eine Promotionsförderung durch die Carstens-Stiftung. Es findet einmal im Jahr statt.

Das nächste Seminar

tagt vom 16.03.2017 bis 17.03.2017 in der Mülheimer Wolfsburg.
Weitere Informationen finde man weiter unten auf dieser Seite.

Hauptelemente des Seminars sind 

  • die Vermittlung von Grundkenntnissen wissenschaftlichen Arbeitens in der Komplementärmedizin
  • die Entwicklung eigener Promotionsideen
  • die Vermittlung konkreter Doktorarbeitsthemen
  • praktische Tipps zum Promotionsvorhaben

Weitere Informationen

Voraussetzung für die Aufnahme in das Promotionsförderprogramm sowie für die Vergabe eines Stipendiums ist die Teilnahme an diesem Grundlagen- und Vorbereitungsseminar der Carstens-Stiftung.

Das Promotionsseminar richtet sich an Studierende, die Ihre Doktorarbeit im Bereich der Naturheilverfahren bzw. Komplementärmedizin planen. Hier sollen Fragen zur Planung, Vorbereitung und Durchführung einer wissenschaftlichen Arbeit beantwortet werden.

Darüber hinaus gibt es wertvolle Tipps zur Vorgehensweise bei der Durchführung eines Promotionsvorhabens, wobei im Mittelpunkt die komplementärmedizinische Doktorarbeit steht. Am Ende des Seminars werden ausgewählte Promotionsarbeiten vorgestellt.

Den Teilnehmern werden konkrete Themenvorschläge für eine Dissertation angeboten, die im Rahmen des Promotionsförderprogramms der Carstens-Stiftung bearbeitet werden können. Die Carstens-Stiftung ist ebenfalls offen für Promotionsvorhaben, die an anderen Instituten und Universitätskliniken angesiedelt sind. Wir helfen ebenso bei der Suche nach passenden Betreuern und universitären Instituten.

Das nächste reguläre Seminar

tagt 2017 in der Mülheimer Wolfsburg von Donnerstag, den 16. März (15 Uhr) bis Freitag, den 17. März (14 Uhr). Aufenthalt, Übernachtung und Verpflegung sind kostenlos; Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Bewerbung

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit einer kurzen schriftlichen Begründung des Interesses sowie einem tabellarischen Lebenslauf an:

Karl und Veronica Carstens-Stiftung
Dr. Beate Stock-Schröer
Am Deimelsberg 36
45276 Essen

Tel.:  0201 56 305 10
E-Mail: b.stock-schroeer@carstens-stiftung.de

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar 2017.