Datenbanken und Fachliteratur

Datenbanken und Fachliteratur

Literatur- und Rechercheservice auf allen Ebenen

Ob Online-Recherche in unseren Datenbanken oder Nutzung der Literatur vor Ort – beides ist möglich. Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin unterhält Europas größte Fachbibliothek für Komplementärmedizin. Der Bestand umfasst momentan mehr als 8.700 Bücher, über 1.200 Dissertationen, rund 200 Zeitschriftentitel und über 90.000 erfasste Beiträge aus Büchern und Zeitschriften zum Thema Komplementärmedizin. Recherchieren Sie in unseren Datenbanken nach Fachliteratur für den gesamten Bereich der Komplementärmedizin sowie experimentellen und klinischen Studien in der Homöopathie auf den Gebieten der Human- und Veterinärmedizin.


Kontakt zur Bibliothek

Stöbern Sie auch gern vor Ort in unserer Präsenzbibliothek. Bitte nehmen Sie vorab zwecks Terminvereinbarung Kontakt mit uns auf:

Daniela Hacke
Telefon: 0201-56305-18
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Maild.hacke@carstens-stiftung.de oder

Petra Koczy
Telefon: 0201-56305-24
E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailp.koczy@carstens-stiftung.de

Öffnungszeiten nach Vereinbarung.


Selbstkostenbeitrag und Spende

Unser Rechercheservice ist für Sie kostenfrei.
Nur mit Öffnet internen Link im aktuellen FensterIhrer Hilfe können wir diesen Service anbieten und weiter ausbauen.


Kopienbestellung

Sie haben in einer unserer Datenbanken recherchiert und sind fündig geworden?
Kopien einzelner Aufsätze aus unserem Bestand können kostenpflichtig per Vorauskasse bestellt werden. Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Bestellformular.


Klinische Forschung in der Komplementärmedizin

Die Datenbank CAM-Quest umfasst aktuell über 90000 Einträge.

Suchen und finden Sie Studien zur Naturheilkunde und Komplementärmedizin. Diese öffentlich zugängliche Literatursammlung ist in Europa einzigartig! Die Datenbank erlaubt sowohl eine Experten- wie auch eine Laienrecherche.



Grundlagenforschung in der Homöopathie

Die Datenbank HomBRex-Datenbank (Homeopathic Basic Research experiments) umfasst aktuell 1600 Einträge.

Sie beinhaltet Grundlagenforschungsarbeiten in der Homöopathie. Es sind sowohl physikalisch-chemische Experimente als auch Experimente mit biologischen Modellen recherchierbar. HomBRex ist die weltweit einzige wissenschaftliche Datenbank mit Detailinformationen zu den Versuchsparametern.



Klinische Forschung in der humanmedizinischen Homöopathie

Die Datenbank CORE-Hom (Clinical Outcome REsearch in Homeopathy) umfasst aktuell 1180 Einträge.

CORE-Hom hebt nicht allein ab auf randomisierte Doppelblindstudien, sondern bezieht auch Beobachtungsstudien, größere Fallserien und „Outcome“-Studien mit ein. Die Datenbank entstand in Zusammenarbeit mit dem britischen HRI (Homeopathy Research Institute).



Klinische Forschung in der veterinärmedizinischen Homöopathie

Die Datenbank HomVetCR (Clinical Research on Veterinary Homeopathy) umfasst aktuell 445 Einträge.

Sowohl klinische Studien als auch Kasuistiken zur Veterinärhomöopathie sind in der HomVetCR-Datenbank recherchierbar. Das Besondere: Zu jedem Eintrag liegen Detailinformationen vor.



Unsere Top-Projekte

Über 400.000 Euro für die
Integrative Pädiatrie

mehr

kurz und knapp –

aktuelle Studien bewertet
von der Carstens-Stiftung

mehr

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)