Homöopathie im Hörsaal

Carstens-Stiftung unterstützt Wahlpflichtfach „Homöopathie“

Die Karl und Veronica Carstens-Stiftung unterstützt im Rahmen ihrer Nachwuchsförderung die Einrichtung des Wahlpflichtfachs „Homöopathie“ an deutschsprachigen medizinischen Fakultäten. Dabei geht es um mehr als materielle Unterstützung.

Die Carstens-Stiftung verfolgt seit fast 30 Jahren das Ziel, eine kritische Auseinandersetzung mit der Homöopathie in der medizinischen Ausbildung zu ermöglichen. Aus unserer Sicht sollten MedizinerInnen bereits während ihres Studiums die Möglichkeit erhalten, die Grundlagen der Homöopathie zu erlernen.

Hierfür bietet sich z.B. der Unterricht im Wahlpflichtfach an. Die aktuelle Approbationsordnung nennt die Homöopathie explizit als mögliches Wahlfach sowohl im vorklinischen als auch im klinischen Abschnitt des Studiums.

Medizinische Fakultäten bzw. Institute können bei der Carstens-Stiftung eine Förderung in Höhe von bis zu 750 Euro pro Semester pauschal beantragen, wenn Sie das Wahlfach anbieten wollen.

Auch bei der Suche nach Referenten und Bereitstellung von Curricula kann die Stiftung unterstützend und vernetzend tätig werden.

Unsere Nachwuchsförderung umfasst zudem:

  • Finanzierungs- und Organisationshilfen bei der Einrichtung von Arbeitskreisen an den Universitäten
  • die zweimal im Jahr stattfindenden Wilseder Foren
  • die Förderung von Promotionsarbeiten und Vergabe von Stipendien.

Der Antrag auf Unterstützung des Wahlpflichtfachs Homöopathie muss bis zum jeweiligen Stichtag (für das Sommersemester spätestens der 15. Februar, für das Wintersemester spätestens der 15. September des laufenden Jahres) bei der Carstens-Stiftung eingereicht werden.

Weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie im Opens external link in new windowMerkblatt Lehrveranstaltungen im Rahmen des Wahlfachs Homöopathie (gemäß ÄAppO vom 27. Juni 2002, Anlage 3).

Darüber hinaus benötigen Sie das Opens external link in new windowFormblatt Antrag zur Förderung von Lehrveranstaltungen im Rahmen eines Wahlfachs Homöopathie (gemäß ÄAppO vom 27. Juni 2002, Anlage 3).

Für den inhaltlichen Verwendungsnachweis benutzen Sie bitte den Opens external link in new windowVordruck Lehrveranstaltungen im Rahmen des Wahlfachs Homöopathie (gemäß ÄAppO, Bundesgesetzblatt vom 27. Juni 2002, Anlage 3).

Einen Vordruck für den rechnerischen Verwendungsnachweis finden Sie Opens external link in new windowhier.

Immer gut informiert –

der Newsletter der
Carstens-Stiftung : Natur und Medizin

✓ einmal im Monat
✓ gratis
✓ jederzeit kündbar

Mitglieder profitieren
mehrfach –

alle Infos zur
Fördermitgliedschaft

mehr erfahren

Unterstützen Sie unsere Arbeit

und stärken Sie mit Ihrer Spende Naturheilkunde und Homöopathie.

„Der Arzt und die Ärztin der Zukunft sollen zwei Sprachen sprechen, die der Schulmedizin und die der Naturheilkunde und Homöopathie. Im Einzelfall sollen sie entscheiden können, welche Methode die beste für den Patienten ist.“

(Veronica Carstens)