Bild fehlt:/media/banner/684x231_verl_camexp_tibetan_medicine_research.jpg
18.07.2012

Tibetan Medicine Research

Neu im KVC Verlag
Die westliche konventionelle Medizin hat sich zu großen Teilen durch das wissenschaftliche Paradigma definiert, in welchem die klinische Forschung einen wichtigen Grundpfeiler darstellt. Die traditionellen medizinischen Systeme Asiens haben sich hingegen auf umfangreiche theoretische Überlegungen und tausende Jahre an Erfahrung als Grundlage verlassen, um Wissen zu validieren. Dies trifft ebenso auf die tibetische Medizin zu, ein ganzheitliches Medizinsystem mit einer jahrhundertealten Geschichte in Asien und – in letzter Zeit vermehrter – Praxis, Produktion und Inanspruchnahme in westlichen Ländern.

Professor Claudia Witt, Professor Sienna Craig und Dr. Mingji Cuomu haben im Frühling 2010 einen interdisziplinären Konsensus an der Charité Universitätsmedizin Berlin initiiert, um das Verständnis für die tibetische Medizin zu verbessern und die Entwicklung methodischer und epistemologischer Ansätze auszuweiten, welche für die Erforschung dieses traditionellen und ganzheitlichen Medizinsystems in westlichen und asiatischen Kontexten notwendig sind. Erfahrene tibetische Ärzte, Hersteller tibetischer Arzneimittel aus Asien und dem Westen, medizinische Anthropologen und auf klinische Forschung spezialisierte Methodiker nahmen an diesem zweitätigen Workshop teil.

„Tibetan Medicine Research“ präsentiert in drei Sprachen (Englisch, Tibetisch, Chinesisch) sowohl das Konsensus-Dokument, das während des Treffens gemeinsam verabschiedet wurde, als auch relevante Artikel zur Herstellung und Evaluation klinischer Beweisführung, zu Herstellungs- und Ausbildungs-Regularien und zu methodischen Aspekten bei der Durchführung klinischer Forschung im Bereich der tibetischen Therapeutik.

 
Western conventional medicine has defined itself in large part through the scientific paradigm, of which clinical research is an important cornerstone. Asia’s traditional medical systems have relied on comprehensive theoretical frameworks and thousands of years of experience as a basis for validating knowledge. This is true for Tibetan medicine, a holistic medical system with centuries of history in Asia and, more recently, increasing practice, production, and consumption in Western countries.

In order to enhance understanding and expand the development of methodological and epistemological approaches appropriate for the study of this traditional and holistic medical system in Western and Asian contexts, Professor Claudia Witt, Professor Sienna Craig and Dr. Mingji Cuomu initiated an interdisciplinary consensus process in spring 2010 at the Charité University Medical Center in Berlin. Experienced Tibetan medicine doctors, Tibetan medicine manufacturers from Asia and the West, medical anthropologists and clinical research methodologists participated in this two-day workshop.

Tibetan Medicine Research presents the consensus document produced through this event in three languages (English, Tibetan, Chinese) as well as relevant articles on the production and evaluation of clinical evidence, manufacturing and training regulations and methodological aspects of conducting clinical research on Tibetan therapeutics.

Informationen zum Buch
KVC Verlag Essen 2012
Reihe: Cam Expertise
Claudia Witt, Sienna Craig, Mingji Cuomu
172 Seiten, Format 21x15 cm, Softcover
Preis: [D] 19,80 €
ISBN 978-3-86864-024-3

Rezensionsexemplar anfordern

Direktlink zum Buch im KVC Verlag
 
Interessante Links > KVC Verlag
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Regelmäßig finden Konsensus-Konferenzen und Experten-Tagungen zur Komplementärmedizin statt. Die Ergebnisse finden Sie in "CAM Expertise" veröffentlicht. [mehr]
KVC Verlag

Tel   0201 56305 12
Mail  m.fruehwald@kvc-verlag.de
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30