Achtsamkeit und Krebs

Hilfen zur emotionalen und mentalen Bewältigung von Krebs
Krebs bedeutet eine existenzielle Krise – für die Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde. Die Diagnose stellt alles in Frage und löst Unsicherheiten und Ängste aus: Wie geht es für mich weiter? Kann ich mein Leben noch selbstbestimmt führen? Wie reagiert mein Umfeld? Die Betroffenen müssen ihr Leben und ihren Alltag neu ordnen.

Achtsamkeit, also die bewusste, nicht wertende Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt, kann dabei Unterstützung geben. Sie hilft, Freiräume und Autonomie zu bewahren und eigene Bedürfnisse zu erkennen.

In diesem Ratgeber gibt Dr. Katja Geuenich, erfahrene Psychoonkologin, viele praktische Empfehlungen, wie man mit Achtsamkeit mehr Gelassenheit gewinnen kann. Beispiele aus der Beratungspraxis und einfache Übungen ermöglichen es, Achtsamkeit zu erlernen und so die Erkrankung mental und emotional besser verarbeiten zu können.

Nicht nur Betroffene, Angehörige und Freunde, auch Therapeuten finden hier wertvolle Anregungen.
Ziele des Ratgebers sind es,
  • dem Leser zu helfen, eigene Bedürfnisse zu erkennen und Achtsamkeit zu entwickeln
  • zur Selbsthilfe anzuregen, mit Patientengeschichten, konkreten Übungen und Arbeitsblättern
  • Unterstützung in allen Phasen der Krebserkrankung zu leisten
 
Literatur
  1. Geuenich, Katja: Achtsamkeit und Krebs. Hilfen zur emotionalen und mentalen Bewältigung von Krebs, Schattauer, Stuttgart 2013. ISBN: 978-3-7945-2928-5 (Print) 978-3-7945-6759-1 (eBook) > Abstract
 
Diese Seite
per Email versenden
drucken
share on facebook
 
Wie stärkt Komplementärmedizin (CAM) die Regenerationsfähigkeit des Körpers? Wie lindert CAM die Nebenwirkungen einer konventionellen Therapie? Wie begleitet CAM auf seelisch-emotionalem Gebiet? [mehr]
In der dritten Auflage!
Erfahrungsberichte von Patienten und Ärzten, die den Blick auf ein erfülltes Leben auch mit einer Krebserkrankung öffnen möchten. Im Mittelpunkt der Ausführungen steht die Bewältigung von Angst und Hoffnungslosigkeit. [mehr]
 
© 2011-2014 Karl und Veronica Carstens-Stiftung | Im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft | Am Deimelsberg 36 | 45276 Essen | Telefon: +49 0201 563050 | Telefax: +49 0201 56305 30